fbpx
Immopreneurkongress 2018 - Der Immobilienkongress für private Immobilieninvestoren

Immobilienkongress Immopreneur 2018 – Erfahrungsbericht

„Glück ist, wenn Gelegenheit auf Vorbereitung trifft“

Vergangenes Wochenende fand vom 10.-11. November 2018 der größte Kongress für private Immobilieninvestoren in Deutschland statt. Ich selbst war als Medienpartner vor Ort und möchte nachfolgend Einblicke in das Wochenende geben. Falls du dich für Investments in Immobilien interessierst, das Datum für den Kongress 2019 steht bereits fest (14.- 15. September 2019). Die Tickets für 2019 habe ich unten verlinkt.

Über den Immopreneurkongress

Thomas Knedel (Veranstalter), Geldschnurrbart (Medienpartner), Investmentpunk Gerald Hörhan (Referent)
Thomas Knedel (Veranstalter), Geldschnurrbart.de (Medienpartner), Investmentpunk Gerald Hörhan (Referent)

Der Immopreneurkongress fand 2018 zum dritten Mal statt. Veranstalter und Referent Thomas Knedel hat mit über 1000 Teilnehmern die größte Austauschplattform für private Immobilieninvestoren geschaffen. Auf 3 Bühnen gab es in Darmstadt Vorträge zum Thema Immobilien. Angefangen von Fix und Flip (Kauf, Aufwertung, Verkauf), Buy & Hold Strategien (Immobilien kaufen und im Bestand halten), Verkaufsoptimierung durch Home Staging, Gegenüberstellung von Aktien vs. Immobilien war alles dabei, was das Investorenherz begehrt.

Neben den Vorträgen und Podiumsdiskussionen auf den Bühnen standen 30 Experten aus Steuerberatern, Architekten, Bauingenieuren uvm. für individuelle Projektreviews zur Verfügung. Hier konnte man mit dem Fachmann seine individuellen Projekte durchsprechen.

Für Gäste mit VIP Ticket fand zusätzlich am Samstag eine sehr eindrucksvolle Frage/Antwort-Runde mit Immobilieninvestor Jakob Mähren statt, der hierfür aus Berlin angereist ist.

Vorabend: Cashflow-Spiel Investmentpunk vs. Thomas Knedel

Cashflowgame auf dem Immopreneurkongress
Cashflowgame auf dem Immopreneurkongress

Ich bin bereits am Vorabend angereist und konnte so bei einer Runde Cashflow-Game mitspielen. Das von Robert Kiyosaki (Autor von Rich Dad Poor Dad*) entwickelte Spiel simuliert das echte Leben, in dem man spielerisch Finanzentscheidungen treffen kann.

Zu Beginn strampelt jeder im Hamsterrad und kann durch Investitionen, Abbau von Konsumkrediten etc. ein passives Einkommen aufbauen und sein Vermögen steigern. Das Spiel ist normalerweise ein Brettspiel (Cashflow Game*) – wurde hier jedoch an die Leinwand projiziert, sodass wir gleichzeitig spielen konnten.

Auf der Bühne kämpfte Investmentpunk Gerald Hörhan gegen Thomas Knedel um die Steigerung der passiven Einnahmen durch Investitionen. Gewinner war in diesem Jahr Thomas, der seine passiven Einnahmen schneller auf die Höhe seiner Ausgaben bringen konnte und so im Spiel finanziell unabhängig wurde.

Eindrücke aus den Vorträgen

Schnelle Deals – kurzfristige Gewinne durch Fix und Flip (Oliver Fischer)

Oliver Fischer Fix und Flip
Oliver Fischer Fix und Flip

Oliver Fischer ist gewerblicher Immobilienhändler, Unternehmer und Immobilieninvestor. Er kaufte, wertete auf und verkaufte bisher über 2.500 Immobilien (Fix und Flip). In seinem Vortrag zeigte er, wie durch einfache Immobilien, ohne riskante Sanierungen und Mieterstress, kurzfristige Gewinne erzielt werden.

Dabei kauft er am liebsten Reihenhäuser mit guter Substanz in ungepflegtem Zustand. Nach Aufwertung wird das Objekt durch Home Staging für den Verkauf optimal vorbereitet.

Um das Geschäft zu skalieren betonte er die Wichtigkeit der „Dealanalyse“ im Nachgang: Woher kam der Deal, wie hat das Team funktioniert, wie war mein Marketing etc. „Der erste Deal ist nicht der Beste aber der Wichtigste“, meinte Oliver. Zudem ist das Netzwerk wichtig, Immobilien sind ein „Kontaktsport“. Mehr Informationen zu Oliver gibt es auf seiner Seite Fix und Flip.

Home Staging – Immobilien besser und schneller verkaufen (Tatjana Ilic)

Home Staging Tatjana Ilic
Home Staging Tatjana Ilic

Tatjana Ilic, bekannt aus dem Format „Mieten, Kaufen, Wohnen“ auf VOX ist seit ihrem BWL-Studium  in der Immobilienbranche tätig. Hier spezialisierte sie sich darauf, Immobilien in den bestmöglichen Zustand für den Verkauf zu bringen.  In ihrem Vortrag zeigte sie eindrucksvoll, wie das „Home Staging“ konkret abläuft. Nach der Objektbesichtigung wird ein zielgruppengerechtes Konzept erstellt sowie Möbel aufgebaut, die für 3 Monate zur Verfügung stehen. Dabei kommen auch Möbel aus Pappe zum Einsatz wie z.B. die Einbauküche.

Ziel ist, dass der Käufer sich die Wohnung bestmöglich vorstellen kann. Hiermit hilft sie Verkäufern ihren Wunschpreis zu erzielen und den Wohnungsinteressenten, sich ihr neues Zuhause besser vorstellen zu können.  Wer in nächster Zeit seine Immobilie bestmöglich verkaufen möchte, kann sich die Immobilie hier professionell „stagen“ lassen: Impuls Homestaging.

Podiumsdiskussion – Aktien oder Immobilien? (Mick Knauff)

Mick Knauff - Podiumsdiskussion Aktien oder Immobilien?
Mick Knauff – Aktien oder Immobilien?

Zwischen den Vorträgen gab es dann eine offene Podiumsdiskussion zum Thema „Aktien oder Immobilien?“. Es vertrat hierbei Sven Lorenz als Experte für Kapitalmarkt und Investmentstrategien die Vertreter von Aktieninvestments. Die Gegenposition bezog Thomas Knedel, der als langjähriger Immobilieninvestor die Vorteile von Immobilen beleuchtet.

Hauptargument für Immobilien war hierbei der Hebeleffekt, den ich bereits in meinem Beitrag über die Vorteile von Immobilien erläutert habe. Moderiert wurde die interessante Diskussion von Mick Knauff (siehe Foto), Wirtschafts- und Börsenjournalist sowie Korrespondent auf N24.

Immobilien in der digitalen Welt: Die Macht der Algorithmen (Investmentpunk Gerald Hörhan)

Investmentpunkt Gerald Hörhan
Investmentpunkt Gerald Hörhan

In gewohnt unterhaltsamer Art folgte Investmentpunk Gerald Hörhan (Investmentbanker und Harvardabsolvent) mit einer Zukunftsprognose für die nächsten Jahre. Die digitale Visitenkarte wird wichtiger denn je.

Wenn er für seine Immobilien in Stuttgart einen Installateur benötigt, gibt er seiner Assistentin den Auftrag, einen passenden über Google/Bewertungsportale zu bestimmen. Wen sie hier nicht findet, wird auch kein Geschäft bekommen.

Smarte Lautsprecher wie Alexa bekommen vom Benutzer nur noch die Frage: „Alexa, wo kann ich heute Abend essen?“ Die Antwort könnte heißen: „Aufgrund deiner Präferenzen empfehle ich heute Abend das italienische Restaurant Antonio. Wenn du bis 19:00 Uhr dort bist, bekommst du 20% Rabatt!“.

Welches Restaurant hier seine Hausaufgaben in der digitalen Welt gemacht hat, wird mehr denn je profitieren. Bezogen auf die Immobilienbranche wird der neue Hauptkunde von Maklern eine künstliche Intelligenz wie Alexa, Siri etc. sein. Sie werden auf Basis unserer Präferenzen Wohnung X in Straße Y heraussuchen.

Algorithmen übernehmen vermehrt die Auswertung der digitalen Visitenkarten, die über jeden von uns im Internet existieren. Wurde der Arzt mit mehreren Schnapsflaschen auf Partys in den sozialen Medien von der künstlichen Intelligenz identifiziert, wird dieser Arzt vermeintlich nicht als Vorschlag für uns Endnutzer von Siri und Co. gelistet werden. Diese Entwicklungen wird alle Branchen grundlegend verändern, auch die Immobilienbranche.

Psychologie der Superreichen (Dr. Dr. Rainer Zitelmann)

Rainer Zitelmann
Dr. Dr. Rainer Zitelmann

Dr. Dr. Rainer Zitelmann ist Historiker, Soziologe, Unternehmer und Multimillionär. In seiner Dissertation führte er intensive Gespräche mit über 40 Hochvermögenden Menschen. Die meisten dieser Personen sind Selfmade-Millionäre mit einem Nettovermögen zwischen 30 Miollionen – 1 Millarde.

Zusätzlich wurden alle Interviewpartner einem Persönlichkeitstest unterzogen. Die Erkenntnisse aus diesen Gesprächen und zugleiche seine Dissertation wurden als Buch Psychologie der Superreichen* veröffentlicht.

In seinem Vortrag stellte er klar, dass Geld allein nicht glücklich mache jedoch auch nicht in der Bedeutung relativiert werden sollte. Als Test solle man sich einmal 3 Monate lang alle Probleme notieren, die man im Alltag hat. Daneben eine Spalte, was von diesen Problemen noch da wäre, wenn man 20 Millionen Euro hätte. Viele Probleme wären nicht mehr da.

Natürlich bleiben Dinge wie eine Erklältung, Liebeskummer etc. – doch auch diese seien mit Geld erträglicher. Insgesamt ein sehr reflektierter Vortrag über Geld, Vermögen und die Erfolgsfaktoren derer, die es zu einem selbst erarbeiteten Vermögen gebracht haben.

„Erfolg-reich“ denken – Reich sein beginnt im Kopf (Dirk Kreuter)

Immopreneur Kongress 2018
Immopreneur Kongress 2018

Europas Verkaufstrainer Nr. 1 Dirk Kreuter ging ebenfalls auf die Wichtigkeit der Einstellung zu Geld und Reichtum ein. Um auch bei Immobilieninvestments langfristig Vermögen aufzubauen, muss die Einstellung stimmen.

„Klärt euer Warum!“. Als Beispiel nannte er einen übergewichtigen Menschen (mit „Lebensmittelschwangerschaft“). Nimmt dieser durch eine radikale Diät von 130kg auf 90kg ab, ist dies noch kein Garant für eine dauerhafte Verbesserung.

Ist im Kopf noch nichts passiert, tritt der Jojoeffekt ein und das Ausgangsgewicht ist schnell wieder zurück. Wenn du im Kopf noch „fett“ bist und ständig den Fahrstuhl anstatt der Treppe nimmst etc., katapultiert es dich schnell zurück.

Dein Körper sieht so aus, wie er aussieht, weil du eine gewisse Einstellung hast. Das Gleiche gilt für dein Geld. Gewinnt ein Pleitegeier im Lotto, wird er weniger Monate danach wieder pleite sein, weil sein Kopf noch im Pleitegeiermodus ist und Geld sofort verkonsumiert. Erfolgreiche Menschen spielen auf Sieg, Durchschnittsmenschen auf „nichts verlieren“.

Dein vollautomatisiertes Immobilienbussiness mit AirBnB (Bastian Barami)

Bastian Barami AirBnB
Bastian Barami (AirBnB Business)

Mit Vincent von Feaky Finance habe ich neben dem Vortrag noch ein interessantes Gespräch mit Bastian Barami geführt. Der Online-Unternehmer und digitale Nomade arbeitet von überall auf der Welt. Hierüber berichtet er auf seinem Blog Officeflucht.de.

Er lebt heute multinational in Bali, Thailand und Kolumbien. Hierbei hatte er ein Luxusproblem: Er wollte sich in den eigenen 4 Wänden fühlen aber trotzdem reisen. Hierfür baute er sich ein Immobilienbusiness mit AirBnB auf.

Er vermietet Wohnungen auf der ganzen Welt über AirBnB. Wenn er selbst im Land ist, wohnt er selbst in seinen Apartments. Er stellte vor, wie er den Vermietungsprozess beinahe komplett automatisiert hat.

Hierbei helfen ihm Plattformen wie airDNA um sich über Auslastungen etc. von Objekten zu informieren.  Selbst für die Anleitung der Reinigungskräfte lässt sich dank Apps wie „properly“ der Aufwand auf ein Minimum reduzieren. Durch Markierungen in Fotos des Appartments können Aufgaben wie „Taschentücher nachfüllen“, „Spiegel reinigen“ auf dem Bild eingefügt werden. Als Ersatz für eine persönliche Begrüßung seiner Gäste hat er ein Video aufgenommen, wie er durch das Apartment läuft und alles Wichtig erklärt. Für ihn eine Win-Win-Situation.

Fazit

Immopreneurkongress 2018 - Tolle Menschen
Immopreneurkongress 2018 – Tolle Menschen

Insgesamt fällt mein Fazit daher sehr positiv aus. Ich werde sicher auch 2019 wieder teilnehmen. Nicht nur fachlich gut Vorträge, Unterhaltungswert und einer tollen Atmosphäre sind es vor allem die Teilnehmer, weshalb ich gerne zu solchen Veranstaltungen gehe. Ich habe Leser aus der Geldschnurrbart-Community getroffen, Youtuber und Privatinvestor Steffen Krise von Wirtschaft verstehen, Bloggerkollege Alexander Raue von Vermietertagebuch.com  uvm. Spezielles Dankeschön an dieser Stelle noch an meine geschätzten Zimmerkollegen Volkan (Er moderierte grandios die Workshopbühne) sowie Ali, Inhaber Immobilienmakler Tauriba aus Esslingen.

 

Tickets für 2019

Tickets Immopreneur 2019
Tickets Immopreneur 2019

Der nächste Immopreneurkongress findet im September vom 14.-15.09.2019 in Darmstadt‎ statt und wird noch größer!

Tickets können bereits gekauft werden, am besten gleich zuschlagen um einen günstigen Preis zu erwischen.

Es wird drei Ticketkategorien geben:

Link: Silber Ticket
(227€, Zugang zu allen Vorträgen für 2 Tage)

Link: Gold Ticket
(547€, Zugang zu allen Vorträgen für 2 Tage, Network-Area, Essen& Getränke inklusive,  Sitzplätze direkt hinter VIP bei der Hauptbühne)

Link: VIP Ticket
(1.097€, Zugang zu allen Vorträgen für 2 Tage, VIP Bereich mit den Referenten, Essen& Getränke,  Plätze direkt vor der Hauptbühne, Samstag Abend VIP-Event mit Spezialgast, Aufzeichnung aller Vorträge)

Ich freue mich, wenn wir uns dort sehen!

Buchempfehlungen

Passend zum Thema aktuell noch drei empfehlenswerte Bücher*:


 

 

 

 


Warst du auch auf dem Immopreneurkongress? Hast du dieses Jahr Seminare besucht, die dich weitergebracht haben? Lass es mich in den Kommentaren wissen, ich freue mich auf deine Erfahrungen!

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.