fbpx
Cashflow-Game Robert Kiyosaki

Cashflow Spiel von Robert T. Kiyosaki – Was kann das Finanz-Game?

Mir macht es immer Freude, wenn ich neue Möglichkeiten entdecke, die finanzielle Bildung spielerisch und mit Spaß vermitteln. Zum ersten Mal habe ich das Cashflow-Game auf dem Vorabend des Immopreneurkongresses gespielt. Das Spiel habe ich danach selbst gekauft und öfters mit unterschiedlichen Leuten gespielt, was immer viel Spaß gemacht hat. Kürzlich habe ich in Stuttgart Karol und Mona kennengelernt, die regelmäßig Cashflow-Spielevents organisieren. Sie haben den nachfolgenden Gastbeitrag über das Spiel für euch verfasst. Worum geht’s im Cashflow-Game? Welche Arten gibt es? Was lernst du und wie kannst du spielen?

Was ist das Cashflow Spiel?

Das Cashflow-Game ist ein Brettspiel. Das Spiel wird oftmals mit Monopoly verglichen, wobei es sich hier keineswegs um einen gerechtfertigten Vergleich handelt. Während Monopoly auf Würfelglück basiert, geht es im Cashflow-Game hauptsächlich um deine Finanzentscheidungen, die du triffst.

Inhalt und das Ziel des Investment Spiels

Spielziel ist, dass du dich durch geschickten Umgang mit Geld und dem Tätigen von Investitionen aus der Tretmühle eines ungeliebten Hamsterrads befreist. Es gilt Deals einzugehen und passives Einkommen aufzubauen, sodass dieses deine Ausgaben deckt. Vor allem geht es im Spiel darum, die Angst vor Investitionen zu verlieren und zu simulieren, wie unsere täglichen Finanzentscheidungen sich auf lange Sicht auswirken.

Was ist das Hamsterrad?

Mit Hamsterrad ist ein unliebsamer Job gemeint, den wir nur ausüben, um Geld zu verdienen. Viele empfinden durch den Zwang ihre monatlichen Kosten decken zu müssen, ihren Job nötiges Übel. Wer einen Job gefunden hat, der ihm meist Freude bereitet, wird ihn nicht als Hamsterrad empfinden. Um sich aus einem Hamsterrad zu befreien oder finanziell unabhängig von einem aktiven Arbeitseinkommen zu machen,  darum geht es im Cashflow Game.

Wer ist Robert T. Kiyosaki?

Robert T. Kiyosaki hat den Bestseller “Rich Dad Poor Dad” geschrieben. Hierin geht er auf den Unterschied zwischen den Lebensweisheiten seines „reichen Vaters“ und seines „armen Vaters“ ein. Viele sind durch das Buch zum ersten Mal auf das Thema passives Einkommen aufmerksam geworden.

Neben weiteren Finanzbüchern hat er das Cashflow-Game entwickelt. Spielerisch sollen die Grundlagen über Geld und Investitionen vermittelt werden. Das Cashflow Spiel gibt es in zwei Versionen: Cashflow 101 und Cashflow 202.

Das erste Spiel: Cashflow 101

Das Spielbrett besteht aus zwei Teilen. Dem Hamsterrad und der Überholspur, auch Fast Track genannt. Wie du schon vorher mitbekommen hast, gilt es, sich aus den Zwängen des Hamsterrads zu befreien und finanziell unabhängig zu werden. Sobald du das geschafft hast, landest du im Fast Track, auf der Überholspur. Hier sind größere Deals und mehr Möglichkeiten, wie du dein Vermögen noch weiter aufbauen kannst. Aber das siehst du gleich in dem Video weiter unten. Übrigens ist das erste Spiel dafür da, die Angst loszuwerden und sich zu trauen loszulegen.

Wie ist der Aufbau des Cashflow Spiels?

Hier siehst du den Aufbau des neuen Spiels:

Das zweite Spiel: Cashflow 202

Früher waren beide Spiele in einem verschmolzen, aber das war für neue Spieler meist viel zu kompliziert. Deshalb wurden sie aufgeteilt in Cashflow 101 und Cashflow 202. Wohingegen Cashflow 101 das Ziel hat, die Angst vor Investitionen zu nehmen, geht es in Cashflow 202 darum, Gier loszuwerden und mit Volatilität im Markt umzugehen.

Damit du das zweite spielen kannst, benötigst du allerdings den ersten Teil und das Spielbrett davon, denn im zweiten Teil sind andere Karten, noch ein zusätzliches Spielblatt, aber kein Spielbrett.  Den Ablauf hier zu erklären wäre viel zu komplex, denn du solltest Cashflow 202 auch erst spielen, nachdem du Cashflow 101 mehrere Male gespielt hast. Ansonsten wird dich das Spiel höchstwahrscheinlich überfordern.

Was benötigst du für das Spiel?

Vorwissen könntest du gut gebrauchen, damit das Spiel mehr Spaß macht. Denn die Anleitung lesen und loslegen kann jeder! Aber damit es noch mehr Spaß macht, empfehlen sich Cashflow Gruppen. Es gibt tatsächlich Cashflow Gruppen, wo sich Leute treffen und zusammen die Spiele spielen, sich austauschen und gemeinsam die finanzielle Freiheit angehen.

Hier brauchst du weder Vorwissen noch ein eigenes Spiel, denn die Gruppen haben bereits alles – vorausgesetzt du triffst auf eine gut organisierte Gruppe!  

Cashflow-Club Spielevent in Stuttgart, Quelle: Karona

Gibt es neben Cashflow 101 und 202 noch weitere Varianten?

Nein, das  sind alle Spielvarianten, die es gibt. Aber… die ältere Version, das Original wird nicht mehr hergestellt und kann lediglich auf dem freien Markt ergattert werden. Hier sind die Preise  unterschiedlich. In Englisch bekommst du beide Spiele für ca. 70€-150€. In Deutsch bekommst du Cashflow 101 für ca. 300€ aufwärts und Cashflow 202 für ca. 500€ aufwärts.  

Doch es gibt eine neue Version des Spiels, welche neu auferlegt wurde. Dieses Spiel  bekommst du neu für 97€ und die offizielle Verkaufsseite ist hier bei Amazon :

Cashflow Game auf deutsch
Cashflow Game auf deutsch bei Amazon

Wir werden oft nach unseren Erfahrungen mit dem Spiel gefragt, oder ob man wirklich  finanzielle frei werden kann, wenn man das Spiel spielt.  Die Antwort ist: Nur mit dem Spielen allein wirst du nicht finanziell frei. Aber wenn du mit  einer festen Gruppe spielst und zwar kontinuierlich spielst und mit dieser Gruppe auch in die  Umsetzung kommst, dann wird das Spiel und diese Gruppe wahre Wunder bewirken!

Wir persönlich haben extrem viel aus den Büchern und den Spielen umgesetzt. Wir haben mehrere Ideen in Umsetzung gebracht, haben viele neue Leute kennengelernt, sind ständig im Austausch mit vielen aufstrebenden Menschen und haben natürlich auch im Zuge von all dem unseren eigenen Cashflow Club “CASHFLOW KARONA“ gegründet.

Denn mit der Gruppe zu spielen und Ideen im Spiel zu testen und sich auszuprobieren UND es dann ins echte Leben zu übertragen – das ist das Besondere!

Wie kannst du Cashflow spielen?

Es gibt viele Gruppen in Deutschland. Wir werden bald eine Auflistung aller kompetenter Gruppen erstellen, die das Spiel wirklich für die Weitergabe des Wissens und die Unterstützung der Umsetzung da sind. Es gibt allerdings auch viele Gruppen, die die Leute nur zu Akquisezwecken ausnutzen, welche wir daher nicht empfehlen können.

Somit gibt es derzeit lediglich eine Hand voll Gruppen, die wir empfehlen können. Diese sind:

★ CASHFLOW KARONA in Stuttgart by Lord Karol Jasztal und Lady Mona Riederer  
★ Cashflow Tübingen by Stephan Kannwischer
★ Cashflow Reutlingen by Stephan Kannwischer
★ Cashflow.Community in Hamburg by Kai Pawlowski und Cornelia Richter
★ Unternehmer Brainfood – Financial Freedom (Cashflow in entspannter Runde) in Hamburg by Daniel Jöhnk  

Wie läuft so ein Spielevent ab?

Das ist bei den oben genannten Gruppen recht ähnlich. Die Teilnehmer werden begrüßt, es  gibt eine kleine Einführung in das Spiel und dann wird losgelegt. Ob es dazwischen oder davor oder danach einen Vortrag gibt ist unterschiedlich, aber am Ende gibt es immer eine Feedback-Runde mit Erfahrungen und Co. was im Spiel passiert ist und noch vieles mehr.

Wo kann man sich zu Spielevents vor Ort anmelden?

Wir haben das Spiel schon vor ein paar Jahren kennengelernt und waren fasziniert! Dann waren wir in mehreren Teams drin und haben uns einiges an Wissen und Fähigkeiten bezüglich der Spiele und dem Club-Aufbau angeeignet. Nachdem eine gute Freundin von uns ihren Club aufgegeben hat, entschieden wir, unseren eigenen zu gründen. Und so ist CASHFLOW KARONA entstanden. Wer sich anmelden möchte, findet auf www.cashflow-karona.de weitere Informationen. Die Teilnahmegebühr beträgt 10€, hiervon werden Spielutensilien und die Spiele finanziert.

Cashflow-Game als Online App

Es gibt allerdings auch eine App zum Spiel. Diese heißt “Cashflow Spiel in Deutsch” und kostet 1,69€. Witzigerweise haben wir auch Teilnehmer, die sagen, dass die App zwar cool sei, aber die Offline-Events bewirken einfach viel viel mehr. Vor allem wegen den anderen Personen, mit denen man dann in Umsetzung kommt.

Kritik / Nachteile des Spiels

Das Spiel alleine bringt dich nicht zur finanziellen Freiheit. Es sind die Menschen, der Austausch und das Miteinander, das den Weg zur finanziellen Freiheit ausmacht. Außerdem ist das Spiel lediglich eine vereinfachte Simulation unserer wahren Welt. Hinzu kommt noch, dass es eher auf den amerikanischen Markt ausgelegt ist, obwohl es selbstverständlich zu ca. 80% auch auf den deutschen Markt auslegbar ist.

Fazit

Cashflow 101 und Cashflow 202 ist eine spielerische Art, Investitionen zu simulieren. Somit sollte man mit dem Gedanken rein gehen, dass hier das Mindset, dass Theorien und der eigene Charakter getestet und geschliffen werden. Denn dazu ist das Spiel auf jeden Fall in der Lage. Und dann gilt es das Ganze draußen, in der wahren Welt, umzusetzen!

Und sobald du bereit bist zu Spielen, gehe am besten zu einem der oben genannten Clubs und erlebe die Magie der Cashflow Spiele! Dabei brauchst du keine Vorkenntnisse oder ein eigenes Spiel, sondern kannst ganz einfach hingehen und dir alles von Profis zeigen lassen.

Danke an Karol und Mona für diese interessanten Einblicke!

Was ist eure Meinung zum Spiel? Schon mal gespielt, mit Freunden oder in einem Cashflow-Club oder per App? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Zum Weiterlesen:

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 5]
Folge mir:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow Me