Die besten Cannabis Aktien im Überblick

Die Cannabis Aktien wurden in den letzten Jahren von Anlegern mit größtem Interesse verfolgt. Kein Wunder, denn ein so junger Industriezweig wie diese Branche bringt immer einen ganzen Berg von Chancen mit sich. Allerdings: Auf die große Euphorie folgte auch schon eine deftige Ernüchterung. Noch immer sind die Cannabis Aktien zudem ein Sonderfall, da Marihuana längst nicht in allen Ländern legal ist. Lohnt sich das Investment hier überhaupt noch? Und was sind die besten Cannabis Aktien an den Börsen?

Disclaimer Anlageberatung

Cannabis Aktien: Alles Wichtige auf einen Blick

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Cannabis Aktien waren vor allem bis 2018 an den Börsen echte Überflieger, die Kurse korrigierten sich in den Folgejahren aber zum Teil deutlich.
  • Gute Aussichten bieten die Cannabis Aktien für Investoren vor allem aufgrund der zunehmenden Legalisierung und des verstärkten Einsatzes als Arzneimittel.
  • Das größte Wachstumspotenzial innerhalb der Branche ist auf dem US-Markt zu finden
  • Zu den interessantesten Cannabis Aktien an den Börsen gehören zum Beispiel der Weltmarktführer Canopy Growth Corporation oder die kanadischen Unternehmen Cronos und Aurora.
  • Aufgrund des jungen Alters der Branche und der nicht flächendeckenden Legalisierung bergen Investitionen in die Cannabis Aktien auch Risiken.

Cannabis Aktien: Definition und Erklärung

Vorsicht an alle Börsenneulinge. Beim Handel mit Cannabis Aktien sind immer die jeweiligen Unternehmen gemeint, die Cannabis für den medizinischen Gebrauch und als Genussmittel verarbeiten. So lässt sich die Definition dieser Branche auslegen. Teilweise sorgt die Bezeichnung für Verwirrung, da einige Neulinge von einem handelbaren Rohstoff ausgehen. Obwohl Cannabis durchaus als natürlicher Rohstoff bezeichnet werden kann, ist dies bei den Cannabis Aktien nicht gemeint.

Finanz-ebook: 50 Seiten gratis

Schließe dich 20.000+ finanziellen Selbstentscheidern an. Erhalte neben dem Auszug aus dem Finanz-eBook regelmäßig Tipps zum Geld verdienen, Geld sparen und Geld anlegen.

Entwicklung der Cannabis Branche in den letzten Jahren

Den bisher größten Boom erlebten die Cannabis Aktien bis ins Jahr 2018. Zahlreiche Unternehmen stießen in der jungen Branche an die Börsen, Anleger investierten begeistert hohe Summen. Es dauerte allerdings nicht allzu lange, bis sich erstmals große Ernüchterung einstellte.

Die erhofften Entwicklungen blieben aus, viele Kurse wurden massiv nach unten korrigiert. Mittlerweile hat sich der Markt größtenteils wieder beruhigt, die Selektion in der Branche nimmt jedoch zu. Interessant geworden sind für Anleger so vor allem die wenigen Unternehmen, die in diesem Sektor nachhaltig profitabel arbeiten können. Viele kleinere Firmen verschwanden zügig wieder von der Bildfläche.

Die Chancen: Warum Cannabis Aktien interessant sein können

Die Investition in Cannabis Aktien bringt ganz besondere Chancen mit sich. Wurde Marihuana vor einigen Jahren noch „verteufelt“, sieht es mittlerweile anders aus. In vielen Ländern wird schon seit mehreren Jahren medizinisches Marihuana als Alternative zur herkömmlichen Medizin verwendet.

In Kanada etwa ist dies bereits seit 2001 der Fall. Im Oktober 2018 hat Kanada die Regulierung noch einmal gelockert. Seitdem ist der Konsum von Marihuana auch als Genussmittel erlaubt.

Das Gleiche gilt für Uruguay. Ein derartiger Trend ist auch in vielen anderen Ländern beobachten und zu erwarten. In Deutschland wird die Freigabe noch zögerlicher behandelt, Länder wie die USA gehen deutlich lockerer mit der Freigabe um. Zu erwarten ist, dass sowohl im medizinischen Bereich als auch in Form der Genussmittel weitere internationale Lockerungen folgen.

Aktuell befindet sich die Forschung in vielen Bereichen noch im Anfangsstadium. Es ist also auch davon auszugehen, dass in den kommenden Jahren weitere Einsatzmöglichkeiten hinzukommen. Zutreffen dürfte dies vor allem auf das medizinische Cannabis. Neben Cannabis forschen Unternehmen wie MindMed an der medizinischen Anwendung weiterer „Drogen“ wie LSD.

Aber auch im Bereich der Genussmittel ist bei fortschreitender Legalisierung mit zunehmenden Partnerschaften und Einsatzgebieten zu rechnen. Schon jetzt sind einige Brauereien oder Tabakkonzerne an Cannabis Unternehmen beteiligt.

blank

Im Überblick: Die besten Cannabis Aktien

Für den Handel mit Cannabis Aktien kommen mittlerweile einige Papiere in Frage. Damit du einen guten Überblick bekommst, haben wir dir fünf interessante Aktien herausgesucht. 

  • Canopy Growth Corporation
  • Cronos
  • Aurora
  • Tilray Inc.
  • GW Pharmaceuticals

Canopy Growth Corporation

Die Canopy Growth Corporation (ISIN: CA1380351009) ist in Kanada beheimatet. Das Unternehmen genießt einen Ruf als Weltmarktführer in den Bereichen des medizinischen Cannabis und des Cannabis für den Freizeitkonsum.

Aktiv ist der Branchenriese zum Beispiel in Deutschland, wo 2019 die C3 Cannbinoid Compound Company übernommen wurde. Weitere Märkte des Unternehmens sind Nordamerika, Australien, Spanien, Chile, Jamaika oder Brasilien. Jüngst hat das Unternehmen zudem seine Anbaukapazitäten erweitert.

Cannabis Aktie Cannopy Growth Kurs
Kursverlauf Canopy Growth, Bildquelle: finanzen.net

Cronos

Cronos Group
Bildquelle: Cronos Croup

Auch Cronos (ISIN: CA22717L1013) stammt aus Kanada und damit dem potenziell interessantesten Markt für Cannabis Investoren. Der Konzern ist auf fünf Kontinenten aktiv und befindet sich zu 45 Prozent im Besitz des Tabakunternehmens Altria (Marlboro).

In Deutschland beliefert Cronos mehr als 10.000 deutsche Apotheken mit medizinischem Marihuana („Peace Naturals“, gleichzeitig werden Cannabis Produkte für den Freizeitkonsum („Cove“, „Spinach“) vertrieben.

blank
Cronos Aktie Kursverlauf, Bildquelle: finanzen.net

Aurora Cannabis

Aurora Cannabis
Aurora Cannabis, Bildquelle: Aurora Cannabis

Bereits 2013 ist das Unternehmen Aurora Cannabis (ISIN: CA05156X1087) in die Branche eingedrungen. Der Konzern hat seinen Sitz im kanadischen Edmonton, vertreibt aber über die Aurora Deutschland GmbH auch Produkte in der Bundesrepublik.

Jüngst wurde dem Konzern zudem eine Anbaulizenz für Deutschland erteilt, mit der jährlich mehr als eine Tonne Cannabis für den deutschen Markt produziert werden soll. Gemessen an der Marktkapitalisierung ist Aurora Cannabis hinter Canopy Growth schon jetzt der zweitgrößte Konzern der Branche.

Aurora Cannabis Aktie Kursverlauf
Aurora Aktie Kursverlauf, Bildquelle: finanzen.net

Tilray Inc.

Tilray
Cannabis Aktienunternehmen Tilray, Bildquelle: Tilray Inc.

Das Papier von Tilray Inc. (ISIN: US88688T1007) hat in der Vergangenheit bereits mit exorbitanten Kurssprüngen überzeugen können. Allerdings wurde der Kurs hier auch schon heftig korrigiert. Noch immer ist das Start-Up aus den USA aber mit einem horrenden Börsenwert ausgestattet. Mögliche Risiken für dich als Investor liegen in der recht hohen Verschuldung des Unternehmens. Dieses Papier ist also eher etwas für „Zocker“.

Tilray Kursverlauf
Tilray Aktie Kursverlauf, Bildquelle: finanzen.net

GW Pharmaceuticals

GW Pharmaceuticals
Bildquelle: GW Pharmaceuticals

GW Pharmaceuticals (ISIN: GB0030544687) ist in der ganzen Welt bekannt. Das 1998 gegründete Unternehmen war der erste Konzern, der mit seiner natürlichen Cannabis-Pflanze eine Zulassung in fast allen Ländern der Erde erhielt.

Bereits seit 2011 ist der Konzern in einer Kooperation mit dem deutschen Medizinriesen Bayer. Seit 2012 produziert GW Pharmaceuticals jedes Jahr rund 100 Tonnen medizinisches Cannabis vor allem für die Behandlung von Multipler Sklerose und Epilepsie.

GW Pharmaceuticals
GW Pharmaceuticals Aktie Kursverlauf, Bildquelle: finanzen.net

Welche Risiken gibt es beim Handel mit Cannabis Aktien?

Die Cannabis Branche ist noch ein gänzlich neuer Industriezweig. Noch immer kommen und gehen hier viele Unternehmen. Viele Dinge sind noch unklar. In einigen Ländern ist keine legale Freigabe vorhanden. Ob diese wirklich in den kommenden Jahren folgt, ist oftmals unklar.

Das wiederum hat Auswirkungen auf das Angebot und die Nachfrage. Beides lässt sich für die Zukunft aufgrund der rechtlichen Vorgaben nur schwer einschätzen. Ebenso unklar ist noch, bei welchem Marktpreis sich der Rohstoffpreis für Marihuana festsetzen wird.

Die Preise werden und wurden durch viele Unternehmen auf dem Markt schnell gedrückt, erst in einigen Jahren dürfte hier Klarheit herrschen. Auch die dann wohlmöglichen letzten großen Unternehmen sind jedoch nicht vor Steuervorgaben und anderen regulatorischen Einflüssen geschützt.

Fazit: Cannabis Aktien bringen Chancen auf Rendite

Ohne Zweifel können die Cannabis Aktien eine gute Chance auf Rendite bringen. Für einen sicheren Vermögensaufbau sind die Papiere jedoch weniger geeignet. Noch zu viele Variablen sind zu beachten, deren Entwicklung sich noch nicht korrekt einschätzen lässt. Also: Handel mit Cannabis Aktien ja. Aber im Optimalfall nur als Nebenwert im eigenen Portfolio.

Weitere Artikel aus der Reihe „Die besten Aktien“

Häufige Fragen

Was sind die besten Cannabis Aktien?

Viele Cannabis Aktien auf dem Markt bieten sich für eine Investition an. Zu den besten Cannabis Aktien auf dem Markt gehören unter anderem die Papiere von Weltmarktführer Canopy Growth, der Cronos Group, Aurora Cannabis oder GW Pharmaceuticals.

Wie kaufe ich Cannabis Aktien?

Cannabis Aktien kannst du einfach über ein sogenanntes Depot erwerben. Dieses kannst du bei einem Online-Broker oder deiner Hausbank einrichten. Die günstigere Variante aufgrund geringerer Gebühren und Provisionen ist der Online-Broker.

Wie sicher sind Cannabis Aktien?

Garantierte Renditen gibt es auch bei der Anlage in Cannabis Aktien nicht. Da es sich um eine junge Branche handelt, sind extreme Entwicklungen in alle Richtungen möglich. In den kommenden Jahren dürften sich klarere Ausgangssituationen ergeben, die dann auch für sichere Anlagemöglichkeiten sorgen.

Finanz-ebook: 50 Seiten gratis

Schließe dich 20.000+ finanziellen Selbstentscheidern an. Erhalte neben dem Auszug aus dem Finanz-eBook regelmäßig Tipps zum Geld verdienen, Geld sparen und Geld anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen