Langfristiger Vermögensaufbau mit dem MSCI World

Die Statistik ist eindeutig: auf Dauer können nur die wenigsten aktiv verwalteten Fonds den Markt schlagen. Daher ist es für Anleger aussichtsreich, gleich auf den Gesamtmarkt zu setzen. Mit einem Indexfond (ETF) inklusive ETF-Sparplan auf den MSCI World ist eine solche Strategie einfach umzusetzen.

Was du als Anleger über den MSCI World wissen solltest, bevor du investierst und welche Vor- und Nachteile beachtet werden sollten, zeigen wir dir in den folgenden Abschnitten. Außerdem erfährst du, welche Möglichkeiten es gibt und wie du als Anleger dabei konkret vorgehst, wenn du langfristig und günstig von den Renditen des globalen Aktienmarktes profitieren möchtest. Wir zeigen dir, bei welchem ETF Anbieter du am besten aufgehoben bist und mit welchem Depot du die meisten Gebühren sparen kannst.

Wie alle Artikel auf dieser Seite: KEINE ANLAGEBERATUNG (siehe Disclaimer)

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit einem MSCI World ETF kannst du unkompliziert in den globalen Markt investieren
  • Mit dem MSCI World ETF streust du dein Kapital auf rund 1.600 Unternehmen aus den entwickelten Ländern
  • Über die letzten 50 Jahre wurde eine durchschnittliche Rendite von ca. 9 Prozent erreicht
  • Der iShares Core MSCI World UCITS ETF (WKN: A0RPWH) ist einer der größten ETFs und einer der günstigsten

Was ist der MSCI World Index?

Die Bezeichnung MSCI steht für Morgan Stanley Capital International, wobei es sich um einen amerikanischen Finanzdienstleister handelt, der verschiedene nationale und internationale Länder- und Branchenindizes berechnet.

Der MSCI World ist dabei der Index für die größten Unternehmen aus den entwickelten Regionen der Welt. Neben Nordamerika sind dies Europa und die Region Asien Pazifik. Und es sind nicht nur die großen Unternehmen enthalten, wie etwa im deutschen DAX oder im amerikanischen Dow Jones, sondern auch viele mittelgroße Unternehmen.

Dadurch ergibt sich mit einem einzigen Index eine Marktbreite, die mehr als 1.600 Unternehmen aus 23 Ländern abbildet. Zudem sind auch alle wichtigen Branchen, die in der Weltwirtschaft eine Rolle spielen, in diesem Index vertreten. Anleger können sehr einfach elementare Ziele einer jeden Geldanlage umsetzen, wie breite regionale und sektorale Streuung, indem sie auf nur einen einzigen Index setzen.

blank

Der MSCI World bzw. der MSCI World Index gilt als wichtige Benchmark, an dem sich viele andere Länderindizes sowie viele aktiv verwaltete Fonds messen. Und, wie sich immer wieder zeigt, schaffen es auf Dauer nur wenige, eine bessere Performance zu liefern, als der breite Markt, dessen Entwicklung sich im MSCI World manifestiert.

Die Auswahl eines Fonds, der auf Dauer besser ist als der Vergleichsindex bzw. als der gesamte Markt, ist sehr schwierig bzw. ziemliche Glückssache. Wer sich auf dieses Glücksspiel nicht einlassen möchte, sollte direkt in einen MSCI World ETF investieren.

Doch da jeder Investor wissen sollte, worin er investiert, möchten wir dir nun die wichtigsten Informationen rund um den MSCI World und dazu gehörende Investitionsmöglichkeiten vorstellen.

Was beinhaltet der MSCI World und wie setzt er sich zusammen?

Insgesamt gehören 23 Länder aus den bereits erwähnten Regionen zum Anlagespektrum des MSCI World. In Nordamerika sind das die USA und Kanada, wobei die USA mit einem Anteil von mehr als 60 Prozent das absolute Schwergewicht dargestellt.

Die am zweitstärksten vertretene Region ist Europa inklusive dem mittleren Osten. Neben den meisten europäischen Industriestaaten gehört auch Israel dazu. Als kleinere Vertreter sind etwa Österreich, Irland oder Belgien zu nennen. Aktien aus Deutschland kommen etwa auf einen Anteil von 2,8 Prozent.

Die dritte und letzte Region, aus denen Unternehmen in den MSCI World aufgenommen werden, ist der asiatisch-pazifische Raum. Neben Japan zählen auch Australien, Hongkong, Singapur und Neuseeland dazu.

msci world
Länderzusammensetzung. Quelle: Onvista

Da in den einzelnen Regionen und Ländern unterschiedliche wirtschaftliche Branchen dominieren, kannst du mit dem MSCI World auch von einer extrem breiten Streuung hinsichtlich unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche profitieren. Alles in allem ergibt sich folgende Branchenzusammensetzung (Stand Mai 2020):

AnteilBranche
30 ProzentIT Software
15,5 ProzentKonsumgüter
15,1 ProzentFinanzdienstleistungen
14,3 ProzentGesundheitsdienstleistungen
9,9 ProzentIndustrie
6,6 ProzentEnergie
3,7 ProzentRohstoffe
3 ProzentImmobilien
1,1 ProzentKonglomerate
0,5 ProzentVersorger
0,2 ProzentBarmittel
0,1 ProzentAndere
Quelle: Onvista

Wie viele Aktien bildet der ishares core msci world ucits etf ab und wie wirken die Landeswährungen?

Die genaue Anzahl der Aktien, die vom MSCI World abgebildet werden, schwankt leicht um die Zahl von 1.640 Einzelunternehmen. Die wichtigsten Unternehmen sind dabei die US-amerikanischen Internet- und Softwaregiganten Apple, Microsoft, Amazon, Facebook und Alphabet, die Muttergesellschaft von Google.

Diese Unternehmen kommen auf ein Gesamtgewicht von etwa 12 Prozent im Gesamtindex (Stand Juni 2020). Größter europäischer Wert ist der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestle, mit einem Anteil von 0,8 Prozent.

Wenn Aktien aus so unterschiedlichen Regionen und Ländern in einen Index einfließen, dann werden nicht nur die jeweiligen Entwicklungen der einzelnen Länder berücksichtigt, sondern es fließen auch Wechselkurseffekte mit ein. Europäische Anleger investieren das meiste Geld in Aktien, die in US-Dollar notieren.

In diesem Zusammenhang wird immer wieder auf ein bestehendes Wechselkursrisiko hingewiesen. Während die übrigen Währungen kaum signifikante Bedeutung haben, können Währungsschwankungen zwischen Euro und US Dollar tatsächlich eine gewisse Auswirkung auf die Rendite haben.

Steigen etwa die US Werte, während der Dollar gegenüber dem Euro an Wert verliert, erhalten Anleger in Euro eine etwas geringere Rendite. Neben diesem Risiko bieten sich bei gegenteiliger Entwicklung aber Chancen auf eine höhere Rendite, sollte der US Dollar an Wert gewinnen.

blank

Lerne in 6 Wochen alles, um langfristig Vermögen aufzubauen.

Langfristige Betrachtungen zeigen, dass sich dieser Effekt mit einem Betrachtungshorizont von 10 Jahren und mehr kaum noch bemerkbar macht. Auf der sicheren Seite bist du als Anleger, wenn du kontinuierlich investierst und später die Positionen über einen längeren Zeitraum hinweg auflöst.

Damit minimierst du nicht nur den möglichen Nachteil von ungünstigen Wechselkurseffekten, sondern auch das Risiko, zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt zu kaufen bzw. zu verkaufen.

Wie funktioniert der MSCI World Index konkret?

Der MSCI World Index funktioniert im Grunde nicht anders, als jeder andere Index. Eine Institution legt Kriterien fest, nach denen die Unternehmen ausgewählt werden und die für die Berechnung des jeweiligen Indizes herangezogen werden.

Im Falle des MSCI World ist die Marktkapitalisierung der Unternehmen und die Region das wichtigste Kriterium. Auch wenn keine explizite Auswahl nach Branchen vorgenommen wird, so sorgt dieses Prinzip für eine breite Diversifikation.

Der Kurs wird nach einer festen Formel berechnet und zwar genau einmal pro Minute. Die Kurse alle Aktien fließen in einem festgelegten Verhältnis ein und bestimmen dann den Punktestand des MSCI World Index.

Sowohl für langfristige als auch für tagtägliche Veränderungen kann so auf Grundlage des Punktestandes die Wertentwicklung des MSCI World bestimmt werden. Über den Zeitraum der letzten 40 Jahren steht dabei laut Chart eine beachtliche Rendite in Höhe von 9 Prozent je Jahr zu Buche.

MSCI Kurse fallen bzw. steigen also, wenn die enthaltenen Aktien im Durchschnitt fallen oder steigen. Ein Kurssturz eines einzelnen Unternehmens oder auch in einem kleineren Land hat dabei nur sehr begrenzte Auswirkungen auf den Gesamtindex. Letztendlich kann konstatiert werden, dass sich der MSCI World Index weitgehend im Einklang mit den Weltbörsen der entwickelten Länder entwickelt.

Gibt es Alternativen zum MSCI World?

Neben dem MSCI World gibt es noch einige weitere, sehr breit aufgestellt Indizes, mit deren Hilfe du praktisch in den gesamten Markt der entwickelten Volkswirtschaften investieren kannst. Einige Indizes haben zu den entwickelten Volkswirtschaften auch Aktien von Schwellenländern im Programm, wie die folgende Auswahl zeigt:

IndexSchwerpunkteUnterschied zum MSCI World
MSCI WorldGroße Unternehmen der entwickelten Ländern (Amerika, Europa, Asien, Pazifik) 
FTSE All-WorldGroße und mittelgroße Unternehmen nach Marktkapitalisierung aus entwickelten Ländern und SchwellenländernAuch mittelgroße Unternehmen enthalten
MSCI ACWIZugang zu Aktien aus Industrie und SchwellenländernKeine wesentlichen Unterschiede
MSCI All Country World Investable Market IndexAktien aus Industrie und Schwellenländern, neben großen und mittleren werden auch kleinere Unternehmen berücksichtigtAuch mittlere und kleine Unternehmen enthalten
Dow Jones Global Select DividendZugang zu 100 Unternehmen mit der höchsten Dividendenausschüttung weltweitAuswahl erfolgt nach Dividendenausschüttung
Dow Jones Global Titans 50Zugang zu den größten börsennotierten Unternehmen weltweit.Auswahl ist auf die größten Unternehmen beschränkt
Alternativen zum MSCI World

Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal ist die Berücksichtigung von Schwellenländern. Schwellenländer bieten mehr Dynamik und Wachstumsperspektiven, können aber auch Ursache für höhere Volatilität sein. Andere Indizes setzen stärker auf Dividendenwerte oder berücksichtigen auch kleinere Unternehmen.

Welcher ist der beste ETF auf den MSCI World?

Welcher der beste ETF auf den MSCI World ist, ist schwierig zu beantworten. Ein wichtiges Kriterium sind die jährlichen Kosten (TER). Dabei stechen die ETFs von Amundi positiv hervor. Die US Dollar Version (WKN LYX0YD) kann mit einer Gesamtkostenquote von 0,12 Prozent überzeugen.

Die Euro Variante von Amundi (WKN A2JSDA) ist mit 0,18 Prozent Kosten ebenfalls sehr günstig. Der mit Abstand größte ETF auf den MSCI World ist der ETF iShares MSCI World (WKN A0RPWH) mit einem Fondsvolumen von 19 Mrd. US Dollar. Einen wirklichen Vorteil bietet die Fondsgröße aber nicht.

Je nach ETF Anbieter gibt es zahlreiche kostengünstige Sparplanangebote (Depot Vergleich), wie u.a. die folgenden:

ETF (WKN)BankGebühr je RateDepotgebühr
Lyxor Core MSCI World (DR) UCITS ETF (WKN LYX0YD)smartbroker0,8 Prozentkostenlos
iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc) (WKN A0RPWH)Trade Rebublickostenloskostenlos
Amundi Index MSCI World UCITS ETF DR EUR (D) (WKN A2H9QY)consorsbankkostenloskostenlos

Fazit: Viele Vor- und wenige Nachteile beim Investieren in den MSCI World

Wenn du mit dem Ziel investierst, langfristig Vermögen aufzubauen, dann ist der MSCI World bestens dafür geeignet. Denn mit einem ETF auf diesen Index erfüllst du automatisch die Anforderung einer breiten Streuung.

Da der Index darüber hinaus immer wieder den festgelegten Kriterien angepasst wird und die darauf basierenden ETFs dem folgen müssen, brauchst du dir auch um ein regelmäßiges Rebalancing keine Gedanken machen. Du kannst dir also sicher sein, dass du mit dem MSCI World die globale Marktrendite entwickelter Volkswirtschaften bekommst.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ETFs auf den MSCI World sehr günstig sind. Sparpläne sind bei verschiedenen Banken sogar kostenlos.

Als kleiner Nachteil bei der Rendite kann sich das Fehlen der sogenannten Schwellenländer sowie kleiner Unternehmen auswirken. Wenn du die etwas höhere Volatilität akzeptierst, kannst du aber ganz einfach auf verwandte Indizes ausweichen.

Auch die starke Bedeutung des US-Dollars wird von manchen Experten als Nachteil angesehen, der jedoch langfristig gesehen kaum zum Tragen kommt. Und mit einer solchen langfristigen Perspektive solltest du die Investition in den MSCI World auch angehen.

Weitere Artikel zum Thema ETF

Häufig gestellte Fragen

Kann ich mit dem MSCI World einen Totalverlust erleiden?

Nein, ein Totalverlust ist extrem unwahrscheinlich. Dazu müssten alle 1.640 Unternehmen, die im Index vertreten sein, pleite gehen.

Was passiert mit meinen ETF Anteilen, wenn die Bank hinter dem ETF in finanzielle Schwierigkeiten gerät?

ETF Anteile gelten als Sondervermögen und verbleiben rein rechtlich gesehen im Besitz des Anlegers. Im Falle einer Insolvenz der Bank können sie auf ein Depot einer anderen Bank übertragen werden.

Finanz-ebook: 50 Seiten gratis

Schließe dich 20.000+ finanziellen Selbstentscheidern an. Erhalte neben dem Auszug aus dem Finanz-eBook regelmäßig Tipps zum Geld verdienen, Geld sparen und Geld anlegen.

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen