Vermögensentwicklung 2019 – Selbstständigkeit und 200k Euro Marke

Nach der Veröffentlichung meiner Vermögensentwickung 2018 im Jahr der Kündigung, habe ich nun auch die Vermögensentwicklung im ersten Jahr der Selbstständigkeit 2019 erstellt. Interessant zu sehen, was sich seit dem Anfang meiner Online-Dokumention 2017 getan hat. Nachdem ich im Jahr der Kündigung kein Vermögensziel hatte und als Ziel wieder mit Freude aufstehen wollte, habe es für 2019 wieder ein Ziel: 180.000 Euro Gesamtvermögen. Ob es geklappt hat? 🙂 Viel Spaß. Da meine Zahlen nur EIN Beispiel sind, falls auch du Lust hast, deinen Weg zu dokumentieren, schreibe mir gerne an info@geldschnurrbart.de. Viel Spaß mit dem Beitrag!

Situation 2019 – Gründerzuschuss und Start der Selbtständigkeit

Nach meiner Kündigung des Ingenieursjobs im April 2018 wollte ich in Ruhe überlegen, mit was ich meine Zeit als Nächstes verbringen möchte. Nachdem ich seit meinem 15. Lebensjahr programmiere und Webseiten erstelle (als Hobby), half ich einem Freund im Bereich Suchmaschinenoptimierung als Freelancer . Schnell merkte ich, dass dies ein Bereich war, der mir wieder viel Freude machte , da ich Neues lernte und messbaren Mehrwert für Kunden liefern kann.

Daher beschloss ich Anfang 2019, dass ich mich in diesem Bereich selbstständig machen werde. Ich erfuhr, dass es für diesen Fall einen Gründerzuschuss gibt. Für diesen kann man sich bewerben. Also erstellte ich einen Businessplan , besuchte eine Gründerseminar und reichte die Unterlagen ein. Nach erfolgreicher Prüfung wurde der Gründerzuschuss bewilligt und meine Lebenshaltungskosten waren für 6 Monate hierdurch gedeckt.

Gleichzeitig liefen die Kundenprojekte an, denen ich im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO) geholfen habe. Parallel begann mein Blog zusätzliches Einkommen zu generieren. Ende des Jahres verdiente ich mehr als in meinem Angestelltenjob – unglaublich.

Ich bin sehr dankbar , dass ich nun wieder mit Freude einer Aufgabe nachgehen kann, bei der ich täglich Neues lerne und es sich nicht nach Arbeit anfühlt, sondern meistens viel Freude macht.

Einnahmen

Meine Einnahmen bestanden 2019 in erster Linie aus dem Gründerzuschuss in Höhe von 1.935 Euro netto.

Zusätzlich begannen Mitte des Jahres die Einkünfte aus dem Bereich Suchmaschinenoptimierung . Auch der Blog , den ich als Hobby betreibe (weil es mir in erster Linie Spaß macht) begann monatlich Geld abzuwerfen.

Einkünfte nach Steuern in der Selbstständigkeit (SEO Beratung) + Blog

Blogeinnahmen 2019

Insbesondere die Einnahmen aus dem Blog finde ich erstaunlich. Ich werde hierzu noch einen separaten Beitrag machen – finde es aber genial, dass man mit einem Hobby Geld verdienen kann. Daher sollte man mit einem Thema starten, auf das man Lust hat und mindestens 1 Jahr ohne Einkünfte vor sich hinarbeiten kann, ohne frustriert zu sein.

Die Einnahmen aus dem Blog bestehen zum größten Teil aus dem eBook. Hier hätte ich auch nie gedacht, dass ich bis heute bereits über 800 Stück verkauft habe. Vor allem das positive Feedback von euch, auch zur Finanzexcel, freut mich sehr! Vielen Dank!

Den zweiten Posten des Blogs machen Affiliateprovisionen aus: Hierbei das Geniale, dass ich nur das bewerbe, was mir selbst zusagt UND für euch Leser keinerlei Kosten entstehen, sondern die Provisionen von den Firmen bezahlt werden. Für dich gibt es meist noch einen Bonus oder Vorteil.

Blogeinnahmen 2019
Einkünfte Blog + Buch 2019 (Vor Steuern)

Einnahmen aus P2P-Krediten und Dividenden

Zusätzlich hatte ich Einnahmen aus Dividenden in Höhe von 1.546 Euro nach Steuern , was auf den Monat gerechnet 128 Euro/Monat entspricht.

Dividenden-Einnahmen 2019 im Jahresverlauf

Für mich immer wieder eine Freude zu sehen, wie etwas langsam und stetig wächst: 2015 waren meine Dividendeneinnahmen gering, heute bereits über einer Monatsausgabe.

Dividenden-Einnahmen gingen durch Verkäufe leicht zurück

Wenn du auch mit Aktien starten möchtest, hier siehst du, dass eine Depoteröffnung gar nicht aufwändig ist.

Zusätzlich habe ich Zinsen auf meine P2P-Investments auf Mintos und Bondora Zinsen in Höhe von 38 Euro pro Monat nach Steuern erhalten.

Insgesamt kam ich im Monatsdurchschnitt 2019 im ersten Jahr der Selbstständigkeit auf ein Nettoeinkommen von 4.082 Euro/Monat :

2018
ALG 1:

Blog (eBook + Affiliate):
Dividenden:
P2P-Zinsen:
Sonstiges:
Nettoeinkommen:


1.935 Euro/Monat

208 Euro/Monat
164 Euro/Monat
38 Euro/Monat
38 Euro/Monat*
2.384 Euro/Monat

2019
Gründerzuschuss:
SEO-Beratung:
Blog (eBook + Affiliate):
Dividenden:
P2P-Zinsen:
Sonstiges:
Nettoeinkommen:


1.935 Euro/Monat**
1.834 Euro/Monat
1.055 Euro/Monat
128 Euro/Monat
38 Euro/Monat
20 Euro/Monat
4.082 Euro/Monat

*Sonstiges beinhaltet Verkäufe auf ebay, Steuererstattung, etc.
**Gründerzuschuss für 6 Monate erhalten

Ausgaben

Meine Ausgaben änderten sich in 2019 gegenüber dem Vorjahr nur im Posten Versicherung und Miete. Da ich mich von meiner Freundin getrennt habe und nun wieder allein wohne, sind meine Mietkosten auf 660 Euro/Monat (warm) gestiegen.

Budgetkuchen – Einkünfte als Durchschnitt // Screenshot Finanzexcel

Meine Sparquote stieg von 38% nach der Kündigung 2018 wieder auf 60% .

Vermögensentwicklung und Zielerreichung 2019

Nachdem ich mir normalerweise immer ein Vermögensziel gesetzt hatte (2017), gab es in 2018 keines, da ich als Ziel hatte, morgens wieder motiviert aufzustehen. Nachdem ich jedoch mit dem Beginn der Selbstständigkeit wieder in einen geregelteren Tagesablauf kam, konnte ich mir auch wieder ein Vermögensziel setzen. 2019 wollte ich mein Nettovermögen von 132.809 Euro auf 180.000 Euro erhöhen.

Vermögensentwicklung 2019 – 1. Jahr Selbtständigkeit // Screenshot Finanzexcel

Mit einem Endstand von 201.314 Euro im Dezember 2019 übertraf ich das Ziel sogar. Hauptgrund war die positive Entwicklung am Aktienmarkt . Nach meinem Jahr „Pause“, indem ich mein Vermögen („Goldene Gans“ lg an Bodo Schäfer) nicht steigerte, aber trotz Arbeitslosigkeit halten konnte, machte ich 2019 wieder einen guten Schritt nach vorne.

Vermögensentwickung seit Jobbeginn (Ingenieur, angestellt)

Ob ich die Finanzielle Freiheit (Rente mit 40) erreiche oder einige Jahre vor oder nach 40 ist mir jedoch gar nicht so wichtig. Ich genieße den Prozess und habe bis jetzt schon ein großes Stück an Lebensqualität durch den Schritt in die Selbstständigkeit hinzugewonnen .

Langfristige Vermögensplanung, Screenshot Finanzexcel

Vermögensaufteilung

In 2019 investierte ich meine Sparrate nicht weiter ins Aktiendepot , sondern investierte es in meine Selbstständigkeit und ein Websiteprojekt mit meinem Kumpel. Auch erhöhte ich meine Unternehmensbeteiligungen mit der Investition eines kleinen Spaßbetrages (2.000 Euro) in ein Startup eines Bekannten im Bereich Künstiliche Intelligenz.

Auch verkaufte ich teilweise meine Aktien ETFs. Ich halte das passive Investieren in Aktien ETFs immernoch für die vernünftigste Art der Geldanlage für die meisten von uns. Unter anderem durch das Buch von MJ DeMarco – Millionaire Fastlane kam ich für mich zur Erkenntnis, dass ich bewusst mehr Risiko eingehen möchte mit der Chance auf höhere Rendite. Auch macht es mir Spaß, wenn ich meine Investitionen aktiv beeinflussen kann.

Vermögensaufteilung 2018
Vermögensaufteilung 2018
Vermögensaufteilung 2019 – Weniger ETFs, mehr Beteiligungen

Fazit zur Vermögensentwicklung im 1. Jahr der Selbstständigkeit

Ich bin sehr zufrieden, wie das erste Jahr in der Selbstständigkeit für mich lief. Wieder eine Aufgabe gefunden zu haben, die Spaß macht und sich meist nicht nach Arbeit anfühlt, ist ein tolles Geschenk. Auch war es für mich spannend zu sehen, dass mein Einkommen die größte Steigerung vollzog, als ich es gar nicht als Ziel hatte sondern nur wieder das machen wollte, was mir gefällt. Mittlerweile kann ich mir auch nicht mehr vorstellen, wieder in meinen alten Job als angestellter Projektleiter zurückzukehren. Selbst wenn ich 3 Monate nichts verdienen sollte, würde ich mich nicht bewerben, sondern überlegen, welche Idee ich als Nächstes teste . Es macht einfach zu viel Spaß derzeit. Schauen wir, was das Jahr 2020 bringt.

Wie ist es bei dir? Hast du dir schonmal überlegt, dich selbstständig zu machen? Möchtest du auch deine Geschichte hier auf dem Blog teilen, schreib mir gerne an info@geldschnurrbart.de.
Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Weitere beliebte Artikel:

Dein Finanzbauplan in 3 Schritten

Schließe dich 20.000+ finanziellen Selbstentscheidern an. Erhalte neben deinem Finanzbauplan regelmäßig Tipps zum Geld verdienen, Geld sparen und Geld anlegen.

8 Gedanken zu „Vermögensentwicklung 2019 – Selbstständigkeit und 200k Euro Marke“

  1. Hallo,

    ich finde deinen Beitrag wirklich klasse und es macht Mut für meinen eigenen Blog. Es freut mich das du mit deiner Selbständigkeit im Jahr 2019 so erfolgreich durchstarten konntest und drücke dir die Daumen für 2020.

    Gruß Stefan von

    Familien Finanzen im Griff

    Antworten
  2. Moin Florian,

    Es freut mich wirklich, dass sich die Dinge so gut für Dich entwickelt haben. Die Corona-Krise wird jetzt als Selbstständiger noch einmal eine Herausforderung, aber Du kannst hier viel flexibler reagieren als viele Angestellte, die vielleicht ihren Job verlieren oder in Kurzzeit müssen. Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder. Bis dahin alles Gute,

    Nico

    Antworten
    • Hey Nico,

      vielen Dank für deine netten Worte!
      Ja ich sehe das wie du: Selbstständigkeit hat Vorteile und Nachteile, auch jetzt in der Corona-Krise. Fühle mich aber „machtvoller“ als wäre ich noch angestellt – daher nehme ich den Aufwand gerne in Kauf!

      Hoffentlich bis bald!
      Lg Florian

      Antworten
  3. Hallo Florian,
    tolle Entwicklung. Kannst du deine Investitionen (Aktien, Unternehmensbeteiligungen, ETFs) noch etwas konkretisieren? Welche Aktien hast du als Spekulationsaktien erworben? Bleibe gesund.

    Antworten
    • Hallo Kati,
      danke für deinen Kommentar.
      Aktien ETFs ist ein ETF auf den MSCI World ACWI, Emerging Markets. Einzelaktien sind circa 20 Stück, vielleicht mache ich mir mal die Mühe und hacke sie in Portfolio Peformance ein, dann berichte ich 🙂 Unternehmensbeteiligungen ist eine Softwarefirma (easypep investiert über seedmatch), Websiteprojekte, eine kleine Beteiligung an einem AI StartUp eines Bekannten. Wie ist es bei dir?

      Lg Florian

      Antworten
  4. Hi Geldschnurrbart,
    danke für die tollen Blogbeiträge. Ich habe mir die Vermögensentwicklung von 2018 und 2019 durchgelesen und bin sehr inspiriert. Als Leser vom tollen Frugalistenbuch „Rente ab 40“ habe ich etwas mehr Inhalt zum Buch-Umsatz vermisst. Habe dann auf dem Screenshot „Bruttoeinkünfte Blog + Buch 2019“ eine Zeile gefunden, wo du im März 3000€ und sowohl im Mai als auch im September 1500€ Brutto-Umsatz gemacht hast. Also 6000€ insgesamt.
    Hast du das vorab mit dem Verlag als Fixpreis verhandelt oder ist dort auch ein variabler Anteil abhängig von den Buchverkäufen enthalten?
    LG und weiterhin viel Erfolg,
    Sascha

    Antworten
    • Hi Sascha,

      vielen Dank für dein nettes Feedback zum Blog und Buch, das freut mich!

      Da ich offiziell natürlich nicht über meine genauen Konditionen sprechen darf, kann ich aber allgemein sagen: Üblicherweise wird ein Vorschuss vereinbart (z.B. i.H.v. 6.000 Euro), der dann in mehreren Raten ausbezahlt wird (Zur Vertragsunterzeichnung, zur Manuskriptabgabe, zur Erscheinung).
      Dann ist es so, dass der Autor zwischen 7-10% des Ladennettoverkaufspreises erhält. Der Verlag geht dann meist in das Risiko des Vorschusses (dieser muss nicht zurückgezahlt werden, auch wenn die Verkaufszahlen die Vorschusssumme nicht wieder reinspielen sollten).
      Sobald also der Anteil vom Buchautor die Höhe des Vorschusses überschritten hat, bekommt man einmal pro Jahr eine Abrechnung mit den Einnahmen. Wie gesagt, meine Erfahrung Buch schreiben war, dass man es nicht macht, um Geld zu verdienen, man sollte eine andere Motivation haben 🙂

      Lg Florian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen