fbpx
Immopreneur-Kongress-2019

Immopreneur Immobilien-Kongress 2019 – Meine Erfahrungen

Gleichzeitig mit der Bucherscheinung von Rente mit 40 fand vom 13. – 15.09. der diesjährige Immopreneur Kongress 2019 statt. Dieses Jahr waren über 1.300 Immobilien-Investoren in der ausverkauften Kongresshalle vor Ort. Es war ein extrem spannendes Wochenende, nicht nur aufgrund der Vorträge, sondern auch aufgrund der Teilnehmer. Für mich immer wieder erstaunlich, was mit Immobilien möglich ist, ob Buy & Hold, Fix & Flip oder Entwicklung. Die Vorträge gaben Einschätzungen der aktuellen Immobilienentwicklung inklusive Mietpreisdeckel etc. Ein tolles Wochenende! Danke an alle Mitwirkenden!

Freund und Medienpartnerkollege Vincent (freaky finance) und ich sind schon Freitag Mittag angereist

Das Datum für den Kongress 2020 steht bereits fest (14.- 15. November 2020) und Tickets für 2020 gibt es auch schon. Ich werde wieder mit dabei sein!

Vorabend: Art of the Deal

Art of a deal - Immopreneur
Art of the Deal – Wie verhandelt man richtig?

Die Veranstalter um Thomas Knedel hatten sich nach dem Cashflow-Game auf dem Immopreneur Kongress 2018 diesmal ein neues Vorabendprogramm ausgedacht: DEALTIME.

Wir als Teilnehmer konnten einen Gegenstand oder eine Fähigkeit zum Tausch anbieten. In mehreren Runden wurde dieser Gegenstand oder Fähigkeit immer wieder gegen etwas für sich persönlich Wertvolleres eingetauscht. Es gab witzige und erkenntnisreiche Deals.

Mein Fazit: Aufgrund unserer unterschiedlichen persönlichen Wertschätzung ergibt sich oft eine Win-Win-Situation, bei dem beide Seiten profitieren.

Highlights des Immopreneur-Kongresses 2019 – Thomas Knedel eröffnet

Immobilien Kongress Darmstadt
Mehr als 1.300 Teilnehmer beim Immopreneur Kongress

In der Eröffnung des Kongresses durch Thomas Knedel und Stephan Steup wurde eine Zusammenfassung der Themen gegeben, die im Immobilienbereich derzeit für Diskussionen sorgen:
Mietpreisdeckel, Handwerkermangel, überteuerte Preise, Offmarket-Deals, Grundsteuerreform, Software & Tools, Social Media.

Die dunklen Wolken über dem Immobilienmarkt ziehen auf. Wie darauf reagieren? Was machen die Profis? Es folgte ein Vortrag von Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD.

Warum ein Mietendeckel keine Lösung ist – Vortrag Herr Schick

Jürgen Schick (Präsident Immobilienverband IVD) über den aktuellen Immobilienmarkt

Jürgen Michael Schick (Präsident des Immobilienverbands IVD) gab einen Einblick über die aktuellen Entwicklungen am Immobilienmarkt.

Für Berlin bedeutet ein Mietendeckel, dass bestehende Quadratmetermieten von Berliner Altbauten bei Neuvermietungen bis auf 6,45€/m² gekürzt werden. Dies würde jedoch nicht zu einer Verbesserung des knappen Wohnungsangebots führen – im Gegenteil.

Anstatt sinnfreie Programme wie einen Mietendeckel zu akzeptieren, erklärte Herr Schick, was der Verband hinter den Kulissen dagegen macht.

Die Prognose von Herrn Schick für die nächsten Jahre: Kaufpreise werden weiter steigen, die Mieten stagnieren oder gehen aufgrund der politischen Gesetze (Mietendeckel, Mietspiegelberechnung) zurück. Jemand, der durch einen Immobilienbestand von über 2.000 Einheiten beinahe von der Enteignungsdiskussion erfasst wurde, folgte im nächsten Vortrag.

Jakob Mähren – jüngstes Mitglied im Beirat der Deutschen Bank

Jakob Mähren (rechts) stand neben dem Vortrag noch für Q&A zur Verfügung

Jakob war beim Immopreneur Kongress 2018 bereits zu Gast für eine Q&A Runde. Dieses Jahr hielt er einen Vortrag über die aktuellen Immobilienentwicklungen in Berlin und stand zusätzlich in einer Fragerunde Rede und Antwort.

Jakob startete seine Karriere anstatt eines Studiums als Daytrader. Mit seinem ersten Gewinn von 40.000€ kaufte er eine Immobilie, die er sanierte und für 98.000€ verkaufte.

Vom Gewinn kaufte er sein erstes Mehrfamilienhaus güt 200.000€

Heute, nach 17 Jahren als Immobilieninvestor, verwaltet die Jakob Mähren AG einen Immobilienbestand von über 2.000 Objekten. Jakob ist zudem das jüngste Mitglied im Beirat der Deutschen Bank.

In seinem Vortrag erklärte er seine 3 Erfolgsregeln:

1. Verkaufen können ist wichtig
Ob beim Heiratsantrag, Bewerbungsgespräch oder auf Social Media: Es geht immer um Verkauf. Für das Weihnachtsfest bauen wir 24 Tage Spannung auf. Die Fähigkeit zu verkaufen ist in allen Lebensbereichen wichtig.

2. Vertrauen
Wenn er Immobilien verkauft, will er seine Käufer nicht abziehen und geht vertrauensvoll mit ihnen um. Er setzt auf langjährige Geschäftsbeziehungen, was Mitarbeiter Partner und Banken angeht. Ein solides Vertrauensverhältnis ist für ihn das A und O.

3. Timing
Geht der Boom weiter oder dreht der Markt? Von Zeit zu Zeit ist es durchaus sinnvoll, Gewinne zu realisieren. Die Jakob Mähren AG verkaufte zum Beispiel während des Berlin-Booms 2006 einen Großteil des Bestandes. Ebenfalls 2014 sowie aktuell im Jahr 2019.

Die aktuelle politische Lage auf dem Immobilienmarkt beobachtet er zurückhaltend. Sie investieren derzeit in C-Städte, Immobilien für Eigennutzer, Nischenimmobilien und betrachten das europäische Ausland sowie die USA. „Es ist wichtig, dass wir politisch unseren Einfluss wahrnehmen und das Kreuz an der richtigen Stelle setzen“, meinte Jakob.

Investmentpunk Gerald Hörhan und Fix & Flip mit Oliver Fischer

Investmentpunk Gerald Hörhan sorgte mit seinem Vortrag wie auch im letzten Jahr für gute Unterhaltung. Es ging um den Vorteil von „kleinen hässlichen Löchern“ als Immobilieninvestment und darum, vor allem in Krisenzeiten ausreichend Cash liquide vorzuhalten.

Spannend war auch das Gespräch mit den interessanten Besuchern vor Ort: Immobilieninvestoren, die klein mit Garagen oder abgewohnten Wohnungen gestartet sind und heute einen beeindruckenden Bestand aufweisen.

Andere arbeiteten sich neben ihrem Angestelltenjob in das Thema Fix und Flip ein (Ankauf, Aufwertung und Verkauf von Immobilien). Ein spannendes Gespräch hatte ich mit einem Wirtschaftsingenieur, der für einen Konkurrent meines alten Arbeitgebers ebenfalls wie ich als Projektleiter tätig war.

Er verdiente etwa das 2-3 fache seines Angestelltenjobs zusätzlich durch Fix & Flip von Immobilien. Am Feierabend und Wochenenden organisierte er die Immobilienprojekte mit einem Kollegen. Das nötige Wissen eignete er sich durch den Fix & Flip Kurs von Oliver Fischer an. Oliver war ebenfalls auf dem Kongress und ist gewerblicher Immobilienhändler, Unternehmer und Immobilieninvestor. Er „flippte“ bereits über 2.500 Immobilien, in einem Jahr bis zu 126 Immobilien. Ein sympatisches Urgestein des Immobiliengeschäfts.

Ein spannendes Thema mit dem ich mich näher beschäftigen werde. Zuerst werde ich den Kurs durcharbeiten, ich bin gespannt und freue mich darauf!

Danke an die Helfer – toll organisiert!

Ein besonderer Dank an das gesamte Team hinter und vor den Kulissen: Es war ein tolles Event, das ihr auf die Beine gestellt habt!

Danke an das gesamte Helferteam beim Immopreneurkongress

Mit vielen Helfern vom Team kam ich auch persönlich ins Gespräch – die meisten von ihnen sind selbst in Immobilien investiert.

Im Bild sind Rahel und Timo abgebildet, die eine tolle Leserstory eingereicht haben: Wohnung kaufen und vermieten.

Bis auf ein paar Mikrofonstörgeräusche lief der Kongress reibungslos ab. Verbesserungsvorschläge vom letzten Jahr wurden umgesetzt. Allein die Situation mit den Medienräumen für Interviews war wie im Vorjahr etwas zu knapp bemessen.

Fazit – ein tolles Event zum Netzwerken und Dazulernen

Wie auch 2018 war ich überrascht, was für interessante Kontakte man auf solchen Veranstaltungen knüpfen kann. Ich werde sicher auch 2020 wieder teilnehmen. Nicht nur fachlich gute Vorträge, Unterhaltungswert und eine tolle Atmosphäre – es sind vor allem die Teilnehmer und der Austausch, warum ich so gern daran teilnehme. Es ist toll zu sehen, was aus kleinen Immobilienstammtischen, bei dem ich Thomas Knedel in München zum ersten Mal kennengelernt habe, heute geworden ist! Ich freue mich auf alles, was noch kommt und sage noch einmal herzlichen Dank!

Tickets für den Immopreneur Kongress 2020

Es gibt bereits Tickets für den Immopreneur Kongress 2020. Ich werde wieder dort sein und freue mich besonders, dass kommendes Jahr neben Dirk Kreuter auch wieder Dr. Dr. Rainer Zietelmann als Vortragender dabei sein wird!

Der nächste Immopreneurkongress findet im November vom 14.-15.09.2020 in Darmstadt‎ statt.

Wie auch schon vom Immopreneur Kongress 2018 wird es Aufzeichnungen der Vorträge auch von 2019 bald geben – ich werde sie hier verlinken. Immopreneur Kongress: Aufzeichnungen.

Wer erst einmal einsteigen möchte, kann sich die Immobilienoffensive einmal anschauen. Sie findet mehrmals im Jahr in mehreren deutschen Städten statt.

Ich freue mich, wenn wir uns dort sehen!


Warst du auch auf dem Immopreneurkongress? Hast du dieses Jahr Seminare besucht, die dich weitergebracht haben? Lass es mich in den Kommentaren wissen, ich freue mich auf deine Erfahrungen!

Wie hat dir dieser Artikel gefallen?
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 3.5]
Folge mir:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow Me