Polizist Alex (28) kündigt dank Immobilien zeitgleich mit seiner Mutter

Heute eine beeindruckende Lesergeschichte von Alex Lang, die viele Facetten von dem wiederspiegelt, was mir selbst wichtig ist und ich auch im Buch Rente mit 40 versucht habe, zu beschreiben. Vom angestellten Polizist einer speziellen Einsatztruppe investierte er in Immobilien und kündigte zusammen mit seiner Mutter nach 7 Jahren im Alter von 28 und einem Bestand von 30 Wohneinheiten. Eine inspirierende Geschichte mit Fallstricken, die gemeistert wurden. Zudem ein sympathischer Mensch, von dem wir noch viel hören werden. Danke für deine Offenheit und nun viel Spaß bei der Leserstory!

Zoom Call mit Alex

Alexander (28) kündigt zusammen mit seiner Mutter

Hallo liebe Leserinnen, liebe Leser,

mein Name ist Alexander Lang, ich bin 28 Jahre jung und bin Immobilienunternehmer. Dank Florian habe ich die große Ehre, euch ein wenig über mich und meinen bisherigen Weg erzählen zu dürfen.

Alex Lang: Polizeijob gekündigt danke Immobilien

Geboren im wunderschönen Heidelberg, wuchs ich in einem bescheidenen Elternhaus in der Metropolregion Rhein-Neckar in einem kleinen Dorf Namens St. Leon-Rot auf. Heute ist St.Leon-Rot vor allem durch den Software-Riesen SAP und den besten Golfplatz Deutschlands bekannt.

Mein Vater arbeitet bei einem deutschen Autobauer als KFZ-Schlosser und meine Mutter halbtags im Einzelhandel als Verkäuferin. Meine Eltern erzogen mich immer mit viel Liebe und viel Freiheit. Sie gaben mir viel Selbstbewusstsein und erzogen mich sehr offen.

Ich kannte genau den Rahmen, indem ich mich bewegen durfte und bin meinen Eltern sehr sehr dankbar. In meiner Kindheit verbrachte ich auch viel Zeit bei meinen Großeltern, die mich auch sehr geprägt haben. Mein älterer Bruder und ich waren richtige Rabauken und wenn es darauf ankam, hielten wir immer zusammen. Auch heute noch ist mir ein guter Kontakt zu meiner Familie sehr wichtig.

Zeitungen austragen und Kürbisse verkaufen: Ich wollte immer mehr

Ich wollte schon immer mehr als viele andere in ihrem Leben. Mein erstes Geld verdiente ich im Alter von ca. 9 Jahren, indem ich mit meiner Cousine Zeitungen austrug und gemeinsam mit meinem Bruder Kürbisse bemalte. Die Kürbisse verkauften wir dann vor dem Geschäft, in dem meine Mutter gearbeitet hat.

Das waren tolle Zeiten, heute wäre so etwas wohl nicht mehr ohne entsprechende Genehmigungen möglich. Früh verstand ich es, mit meinem Geld zu haushalten und es für größere Anschaffungen anzusparen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich direkt im Alter von 16 Jahren einen Nebenjob beim oben genannten Golfclub St. Leon-Rot annahm und dort Golfbälle sammelte und reinigte.

Zudem war ich dort für den Aufbau von diversen Events zuständig und hatte bei vielen Tätigkeiten freie Hand. Auf dem Golfplatz arbeitete ich für sehr wohlhabende Menschen, zu denen ich aufschaute und die ich mir zum Vorbild nahm, um meinen Traum vom selbstbestimmten Leben zu verwirklichen.

Mir fielen manchmal fast die Augen aus, wenn ich sah, mit welch teuren Luxusautos die Mitglieder auf den Parkplatz fuhren. Was ich in dieser sehr prägsamen Zeit für mich lernte war Folgendes: 

Die meisten wohlhabenden Menschen sind stets freundlich und zuvorkommend und alles andere als arrogant.

Erfahrungen mit Wohlhabenden auf dem Golfplatz

Fußballverletzung und die Abiprüfung fiel flach

Bis auf ein paar wenige Fächer machte mir die Schule keinen Spaß. Ich fühlte mich dort missverstanden, ich wollte ausbrechen, Gas geben, neue Abenteuer erleben. Doch alles, was ich dort bekam, waren Hausaufgaben und schlechte Noten. Dennoch wollte ich das Abitur im Gymnasium Walldorf absolvieren, um dann endlich etwas Großes zu erschaffen.

Neugestaltung des Eingangsbereichs eines Mehrfamilienhauses
Neugestaltung des Eingangsbereichs eines Mehrfamilienhauses von Alex

Doch eine Woche vor meiner Abiturprüfung verletzte ich mich bei einem Fußballspiel so sehr, dass ich wochenlang an den Rollstuhl und mehrere Monate an Gehhilfen gefesselt war. Ich hatte mir den linken Ellenbogen, das linke Sprunggelenk und das linke Wadenbein gebrochen und musste infolgedessen zweimal operiert werden.

Ich war gezwungen, meine Abiturprüfung ein Jahr später abzulegen. Das war ein Schock für mich! Könnt ihr euch vorstellen, wie ich mich damals gefühlt habe? Meine Welt brach zusammen. Da ich keinen Abschluss hatte, konnte ich mich weder für ein Studium einschreiben, noch konnte ich mich auf irgendeine freie Stelle bewerben. Ich dachte ich würde ein Jahr meines wertvollen Lebens verlieren und es mit rumsitzen und warten verbringen müssen.

Erste Berührung mit Immobilien: Start bei der Polizei – Drogendealer festnehmen

Um Geld zu verdienen, arbeitete ich nach der Heilung meiner Verletzung auf verschiedenen Baustellen als Bauhelfer. Dort kam ich das erste Mal in meinem Leben mit Immobilien in Berührung. Mein Chef lebte ein großartiges Leben, er war ein Macher, selbst für sein Leben verantwortlich und ich entdeckte insgeheim das Unternehmertum für mich. 

Fassadendämmung, Neuanstrich inkl. Fenstertausch eines alten Bauernhauses
Fassadendämmung, Neuanstrich inkl. Fenstertausch eines alten Bauernhauses

Doch ich entschied mich dazu, meinem großen Bruder zu folgen und Karriere bei der Polizei zu machen. Nachdem ich zweimal aufgrund meiner schweren Verletzung abgelehnt wurde, kämpfte ich mich zur Polizei und war fest entschlossen, die Karriereleiter bis ganz oben zu klettern.

Ich schloss meine Ausbildung als bester männlicher Auszubildender mit Anerkennung ab und verrichtete meinen Dienst nach Bestehen einer harten Aufnahmeprüfung bei einer speziell ausgebildeten Festnahmeeinheit. Wir waren auf die Festnahme von gefährlichen Straftätern, besonders bei Großveranstaltungen wie Fußballspielen und politischen Sondergipfeln spezialisiert. Zusätzlich arbeitete ich Undercover, um Drogendealer aufzuspüren und festzunehmen. Das war eine sehr spannende Zeit für mich, in der ich persönlich viele neue Fähigkeiten erlernte.

Ende 2015 lernte ich meine heutige Verlobte kennen und wusste sehr schnell, dass sie die Frau in meinem Leben ist. Wir zogen in die erste gemeinsame Wohnung und meine Verlobte schlug ebenfalls den Weg eines Polizeibeamten, in dem Fall einer Polizeibeamtin ein.

Ein großer Traum von mir war immer ein Eigenheim und eine glückliche eigenen Familie zu haben. Bei der Polizei lernte ich meinen heutigen Coach Daniel Huchler kennen, der mir damals vom Eigenheim dringend abgeraten hat.

Er schenkte mir stattdessen ein Buch, das vermutlich die meisten von euch kennen: “Reicher als die Geissens” von Alex Düsseldorf Fischer. Ich verschlang dieses Buch und traf eine lebensverändernde Entscheidung: 

Ich werde Immobilieninvestor! Kauf meiner ersten Immobilie

Sehr schnell erkannte ich, dass Immobilien meine Passion sind und verbrachte jede freie Minute damit, mich auf Immobilien-Seminaren, mit Büchern, mit Videos und im Austausch mit Immobilieninvestoren im Immobilienbereich weiterzubilden.

Ich suchte mir Mentoren, von denen ich lernen konnte und war fest entschlossen, erfolgreich in Immobilien zu investieren. Hier zahlte sich die Sparsamkeit seit meiner Kindheit aus, denn ich hatte bereits genügend Eigenkapital angespart, um die erste Wohnung finanzieren zu können.

Neues Bad nach einer Zwangsräumung aufgrund von Mietschulden
Neues Bad nach einer Zwangsräumung aufgrund von Mietschulden

Im Februar 2017 las ich mein erstes Buch und im Februar 2018 kaufte ich meine erste Wohnung. Es war eine kleine 1-Zimmerwohnung im Kreis Karlsruhe, die ich klassisch über das Internet fand. Sie kostete mit Nebenkosten ca. 60.000 Euro. Die Wohnung brachte mir eine jährliche Kaltmiete von 3.600 Euro. Mit 6% Bruttorendite also genau das, was ich suchte.

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn du als junger Mensch beim Notar sitzt und den Kauf deiner ersten Immobilie unterschreibst. Dieses Gefühl schüttet so viele Glückshormone aus, dass ich das immer wieder wollte.

Kauf der 2. Immobilie: Man muss nur fragen

Ich war vom Immobilienfieber angesteckt. Tag für Tag ging ich die Extrameile. Ich war auf etlichen Besichtigungen, holte mir von überall Wissen ein, schrieb Makler an und baute mir Stück für Stück ein kleines Netzwerk auf. Ich hielt meine Augen und Ohren stets offen und bemerkte, dass die Wohnung direkt über meiner ersten Wohnung wohl leer stand.

Ich fragte direkt im Haus herum, ob jemand wüsste, was es mit dieser Wohnung auf sich hat. Auf diesem Weg konnte ich die Kontaktdaten des Eigentümers herausbekommen und rief ihn an. Es stellte sich heraus, dass die Wohnung tatsächlich leer stand und der Eigentümer sogar bereit wäre, die Wohnung zu verkaufen. VOLLTREFFER! 

Direkt vereinbarte ich einen Besichtigungstermin und war sehr gespannt auf die Preisvorstellung des Eigentümers. Nach 10 Minuten Besichtigung hatte ich meine zweite Wohnung per Handschlag gekauft.

Bad nach Intensivreinigung und Desinfektion, Austausch den Bodens und der Sanitärobjekte
Bad nach Intensivreinigung und Desinfektion, Austausch den Bodens und der Sanitärobjekte

Der Grundriss war identisch mit meiner ersten Wohnung und die Fakten waren wie folgt:

  • Kaufpreis: 38.000 Euro
  • Renovierung: 2.000 Euro
  • Nebenkosten: 3.000 Euro

Somit hatte ich eine Gesamtinvestition von ca. 43.000 Euro und Nettokaltmieten von 3.720 Euro pro Jahr. BINGO! Ich fühlte mich, als hätte ich gerade den Deal meines Lebens gemacht! 8,6% Bruttorendite, das war der Knaller!

Zwei Jahre später sind beide Wohnungen wieder neu vermietet und bringen mir mittlerweile 7,2% und 10,3% Bruttorendite. Da springt bei beiden Wohnungen ein schöner Cashflow jeden Monat raus.

Kauf des ersten Mehrfamilienhauses – Sozialleben leidet

Jetzt hatte ich Momentum aufgebaut und war voll im Flow. 2018 kaufte ich weitere Wohnungen, kaufte mein erstes Mehrfamilienhaus und fing parallel an, ein altes Haus mit Stallung und Scheune zu sanieren. Ende 2018 besaß ich bereits 13 Wohneinheiten.

Kernsanierung altes Bauernhaus. Abschleifen und Ölen alter Dielenböden
Kernsanierung altes Bauernhaus. Abschleifen und Ölen alter Dielenböden

Es war manchmal sehr herausfordernd für mich, alle Lebensbereiche unter einen Hut zu bekommen, denn ich hatte ja auch noch einen Vollzeitjob bei der Polizei, Hobbys, Freunde, Familie, Freundin. Doch ich wollte unbedingt weiterwachsen und finanziell frei werden, sodass ich bewusst alle Lebensbereiche auf ein Minimum reduziert habe und die Immobilien über alles stellte.

Ob das immer einfach war? Nein, keineswegs. Es gab auch harte Zeiten, es gab Tage, an denen ich am liebsten alles hingeschmissen hätte und einfach nur mein Durchschnittsleben weiterführen wollte.

Natürlich war es auch schmerzhaft, wenn sich Menschen in meinem Umfeld von mir abwandten oder Freunde schon gar nicht mehr anriefen, da sie wussten, dass ich eh keine Zeit hatte. Doch ich hatte ein so starkes und großes WARUM, dass ich all das in Kauf nahm.

Umbau eines Pferdestalls mit Heuboden zu Wohnraum
Umbau eines Pferdestalls mit Heuboden zu Wohnraum

Ich wollte alles hinschmeißen – Mein Warum war jedoch größer

Denn mein WARUM ist mein Streben nach Freiheit, Selbstbestimmung und freier Zeiteinteilung. Zeit mit meiner zukünftigen Familie, mit meinen zukünftigen Kindern verbringen. Nicht erst nach 16 Uhr, sondern dann, wann ich es möchte und so viel wie möglich.

Umbau eines Pferdestalls mit Heuboden zu Wohnraum
Umbau eines Pferdestalls mit Heuboden zu Wohnraum

Denn Zeit ist das Einzige im Leben, das man nie wieder zurückholen kann, Geld kann jederzeit wieder verdient werden. Aus diesen Gründen nahm ich bewusst all diese Einschnitte in meinem Leben in Kauf, da ich wusste, es würde sich auszahlen.


14 Praxisgeschichten von Menschen, die mit 40 oder früher die finanzielle Freiheit als Familie, Angestellte oder Unternehmer erreicht haben, findest du im Buch „Rente mit 40 – Finanzelle Freiheit und Glück durch Frugalismus. Das Buch ist seit Erscheinung auf der Bestsellerliste Wirtschaftsbücher des Managermagazins – vielen Dank!


Nachdem ich 2018 so stark gewachsen bin, nahm ich vor, im Jahr 2019 erst einmal zu konsolidieren und meine laufenden Projekte abzuschließen.

So wurde die Sanierung meines Hauses mit Stall und Scheune im Mai 2019 fertig und parallel wertete ich mein Mehrfamilienhaus optisch auf.

neuer Fassadenanstrich inkl. Sockeldämmung eines Mehrfamilienhauses
Neuer Fassadenanstrich inkl. Sockeldämmung eines Mehrfamilienhauses

Zusätzlich reichte ich eine Räumungsklage gegen eine Mietpartei ein und gewann diese, sodass die Wohnung im Juli 2019 auch frei wurde. Doch im Sommer 2019 merkte ich, dass ich an Momentum verloren hatte und dass ich wieder Gas geben sollte, um meinem großen Ziel der finanziellen Freiheit noch ein Stück näher zu kommen.

Neue Küche nach einer Zwangsräumung aufgrund von Mietschulden
Neue Küche nach einer Zwangsräumung aufgrund von Mietschulden

30 Wohneinheiten in 2 Jahren: Meine Kündigung bei der Polizei

Und wie das manchmal so im Leben ist, prompt hatte ich 2 Angebote auf dem Tisch, die direkt gepasst haben. Zwei weitere Wohnungen in meinem Bestand. Jetzt habe ich wieder voll Fahrt aufgenommen und akquiriert was das Zeug hält.

Parallel habe ich eine neue Heizung in mein Mehrfamilienhaus einbauen lassen, sanierte die Steigleitungen und zwei Wohnungen mit dazu. Meine Einkaufsstrategien erwiesen sich als sehr erfolgreich und ich kaufte in den kommenden Monaten 13 weitere Wohnungen und ein Mehrfamilienhaus.

Ich war wieder voll im Modus und war unaufhaltsam. Parallel arbeitete ich sehr stark an meiner Persönlichkeit und an meinem Mindset. Gemeinsam mit meinem Coach erarbeiteten wir eine Exit-Strategie für die Polizei, da ich merkte, dass ich nur noch Immobilien machen möchte und die Zeit auch beides nicht mehr zuließ.

Im Dezember 2019 verkündete ich meinen Kollegen, dass ich nach 7 Jahren Polizeidienst meinen sicheren Beamtenstatus aufgeben wurde und zum 29.02.2020 kündigen werde. Das war ein Paukenschlag! Alle waren geschockt. Von Fassungslosigkeit bis Beglückwünschungen war alles dabei.

Lies auch: Warum ich meinen Bürojob als angestellter Ingenieur mit 31 gekündigt habe.

Ich schaffte es, mir innerhalb von nur 2 Jahren einen werthaltigen und attraktiven Immobilienbestand von 30 Wohneinheiten aufzubauen und entschied mich für die Freiheit.

Doppelkündigung mit der Mutter – Immobilien sei Dank

Doch mein größter Erfolg sind nicht die vielen Immobilien, sondern die Entscheidung meiner Mutter, ihren langjährigen Job ebenfalls zum 29.02.2020 zu kündigen, um ihr Leben ebenfalls frei zu gestalten.

Bild vom 28.02.2020, letzter offizieller Arbeitstag meiner Mutter und mir beim alten Arbeitgeber. Stolz halten wir unsere Kündigungen hoch
Bild vom 28.02.2020, letzter offizieller Arbeitstag meiner Mutter und mir beim alten Arbeitgeber. Stolz halten wir unsere Kündigungen hoch

Könnt ihr euch vorstellen wie stolz ich auf meine Mutter und mich war, als wir am 01.03.2020 gemeinsam, Seite an Seite standen und wussten, wir gestalten unser Leben nun so, wie wir das möchten? Kein Chef, keine Kollegen, keine Tätigkeit, die einem keinen Spaß macht. Nur noch das tun, wofür man brennt.

Während ich diese Zeilen schreibe, habe ich am ganzen Körper Gänsehaut, von Kopf bis Fuß. Meine Mutter ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor in meinem Leben und übernimmt heute die Verwaltung meines Immobilienbestandes. Ich habe meinen Immobilienbestand weitgehend automatisiert und habe mich breit aufgestellt.

Ich kaufe renovierungsbedürftige Wohnungen ein und verkaufe diese nach erfolgter Aufwertung mit fünfstelligen Gewinnen weiter (Fix & Flip). In diesem Bereich arbeite ich mit Co-Investoren zusammen, die eine attraktive Verzinsung für ihr Kapital erhalten.

Vorher-Nachher einer „fix and flip“ Wohnung mit hohem Gewinn
Vorher-Nachher einer „Fix & Flip“ Wohnung mit hohem Gewinn

Danke an Alex für diese inspirierende Leserstory. Es gehört viel Mut dazu, seinem Traum zu folgen und Gas zu geben. Die Doppelkündigung mit seiner Mutter zusammen fand ich genial – unsere Lebenszeit ist zu kostbar, als dass wir sie unnütz unzufrieden vergeuden sollten.

Alex hilft heute auch Neuinvestoren auf ihrem Immobilienweg weiter. Weitere Informationen zu Alex findest du auf seiner Website, Buch oder Facebookgruppe.

Weiteres Immobilien-Wissen

  • Investementpunk (Um die Gedanken hinter dem Immobilienkauf zu verstehen)
  • Immocation – Die Do-it-yourself-Rente (Praxisanleitung zur ersten Immobilie)
  • Immocation (Perfekt für Anfänger)
  • Immopreneur (Auch für Fortgeschrittene interessant)
  • Vermietertagebuch – Alexander Raue (Zum Zahlen anschauen, inspiriert was man alles erreichen kann)

Hast du in Immobilien investiert? Kannst du dir vorstellen, eine Wohnung zu kaufen und zu vermieten? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Auch freue ich mich über Feedback zur Leserstory , wie gefällt dir das Format? Schreib mir gerne – auch wenn du selbst eine interessante Leserstory schreiben möchtest: info@geldschnurrbart.de

Weitere beliebte Artikel:

Dein Finanzbauplan in 3 Schritten

Schließe dich 20.000+ finanziellen Selbstentscheidern an. Erhalte neben deinem Finanzbauplan regelmäßig Tipps zum Geld verdienen, Geld sparen und Geld anlegen.

10 Gedanken zu „Polizist Alex (28) kündigt dank Immobilien zeitgleich mit seiner Mutter“

  1. Mir fehlt der private Teil – was ist mit einer Freundin/Verlobten/Frau – wie trug/trägt sie das mit? Schließlich wandten sich Freunde ab die das nicht verstanden haben, wie hat die Beziehung diesen Spagat gemeistert, in welcher Art Wng wohnt er selbst mit ihr? Möchten Sie doch noch ein eigenes Heim schaffen ?
    LG Anna

    Antworten
    • Hallo Anna 🙂 das sein sehr gute und wichtige Fragen, die ich dir gerne beantworte. Selina hat sich nie für Immobilien interessiert, was für sie zählte war die gemeinsame Zeit mit mir. Da wir davon in der Regel auch eher wenig hatten, gab es immer wieder Reibungspunkte. Sie verstand lange nicht, dass ich Immobilien für uns mache, um uns mehr Zeit zu schaffen, wir dafür aber jetzt auf Zeit verzichten müssen. Doch durch die Erfolge hat sie Stück für Stück gemerkt, dass es sich lohnt und dass wir da gemeinsam profitieren. Es war nicht immer einfach, doch ich wusste, dass sie die Frau meines Lebens ist und deshalb habe ich ihr immer wieder Angebote gemacht, dass sie mit auf Stammtische, Seminare usw kommen kann. Mittlerweile steht sie zu 100% hinter mir und durch die Kündigung haben wir so viel Zeit miteinander, wie jemals zuvor. Wir sind aktuell auf der Suche nach einem Zu Hause, wo wir uns langfristig sehen und unsere Kinder aufwachsen können. Der Fokus liegt auf einem eigenen Haus, wenn es aber ein tolles Mietshaus oder einer Mietwohnung mit Garten wird, ist das auch super. Aktuell leben wir noch in einer unspektakulären Wohnung in Bruchsal.

      Falls du noch weitere Fragen hast, dann melde dich gerne 🙂

      Antworten
  2. Hi Alex!
    Hi Florian!

    Eine sehr beeindruckende Geschichte! Ein ultrasicheres 9 to 5 aufzugeben, um etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, erfordert Mut. Respekt!

    Ich denke, es war auch schlau, es erst einmal nebenher zu starten und abzuwarten, wie es sich entwickelt.

    Glückwunsch auf jeden Fall!

    Antworten
    • Vielen lieben Dank Christian! Ich bin mega happy mit meiner Entscheidung und mein jetziges Leben ist unvorstellbar schön und erfüllend🤩

      Immobilien haben das ganze ermöglicht

      Lg

      Antworten
  3. Hallo Alexander,
    sehr beeindruckende Geschichte und meinen größten Respekt vor Deinem Mut gleich soviel Gas zu geben. Bin ja selbst auch Immobilieninvestor, wenn auch mit deutlich mehr angezogener Handbremse, sprich ich leverage lange nicht so hoch bezogen auf mein gesamtes Anlagevermögen und da hätte ich gleich ein paar Fragen an Dich:-).
    Wie hast Du es hinbekommen bei Deiner ersten WE das Bad so günstig herrichten zu lassen, sah ja grauenvoll aus? Und wieviel EK setzt Du immer ein bei einer Bestandsimmobilie, also bei keiner Fix und Flip, musst ja schon ne ordentliche Bonität vorweisen können um an sehr günstige Zinsen zu kommen, bezogen auf die jetzt kumulierten Summen? Hätte noch weit aus mehr Fragen aber ich glaube das sprengt den Rahmen hier. Gruß Boris B.

    Antworten
    • Hallo Boris,

      Ich danke dir für deine Fragen und deine Glückwünsche.

      Die Vorher Nachher Bilder des Bades sind nicht die Bilder meiner ersten Wohnung. Das gehört nicht zusammen. Ich bringe grundsätzlich immer nur die Kaufnebenkosten. Renovierung und Sanierung werden mitfinanziert. Als Polizeibeamter hat man eine TOP Bonität und jetzt habe ich super Bankkontakte und werde nahtlos weiterfinanziert durch meinen gut eingekauften und aufgewerteten Bestand 😉

      Antworten
  4. Kommentar von Christopher Peuser (christopher.peuser@gmail.com):

    Hallo Alexander,
    vielen Dank für das Teilen deiner tollen Geschichte. Mich interessiert noch brennend, wie du es geschafft hast, die ganzen Umbaumaßnahmen hin zu bekommen:

    Fassadendämmung, Neuanstrich inkl. Fenstertausch eines alten Bauernhauses, Umbau Eingangsbereich, Umbau des Pferdestalls, Fassadenanstrich Mehrfamilienhaus mit Sockelabdichtung, Kernsanierung altes Bauernhaus…

    Hast du das alles selbst gemach? Bzw. was hast du selbst gemacht und was hast du Handwerker machen lassen? Und wie hast geeignete Firmen gefunden.

    Ich selbst habe ein Einfamilienhaus (68er Baujahr) mit ELW gekauft, wo wir auch quasi ein Kernsanierung machen. (Dank ELW hilft uns ein Mieter unser Häuschen abzubezahlen… so der Plan!). Wir versuchen einiges selbst zu machen, und finden das neben dem Beruf doch ziemlich herausfordernd 😉 Und das schon bei nur einem Haus 😀

    Daher mein Interesse sehr die „praktische“ Seite der Umbaumaßnahmen.

    (Sofern du trotz 15% Grenze der Modernisierung nicht über 50 Jahre abschreiben musst, würde mich auch der steuerliche Aspekt sehr interessieren.)

    Vielen Dank und dir und deiner Mutter weiterhin viel Erfolg!

    Antworten
  5. Hallo Alexander,
    vielen Dank für diesen Beitrag. Er hat mich total motiviert und inspiriert. Aufgrund frühkindlicher Traumatisierungen habe ich leider die Grundüberzeugungen entwickelt, dass ich selber nichts Gutes verdient habe und es nicht schaffen kann, mir ein eigenes Vermögen aufzubauen und in Fülle zu leben. Dein Beitrag hat bei mir irgendwie sowas wie einen Hoffnungsschimmer oder Zuversicht ausgelöst. Du schreibst so enthusistisch und voller Freude und Begeisterung und mit Offenheit und Zugewandtheit, dass das irgendwie bei mir den Gedanken ausgelöst hat: Hey, vielleicht kann ich ja DOCH mein Leben verbessern und Fülle gestalten! Danke dafür von Herzen. Bietest Du vielleicht Kurse an, wo man von Dir lernen kann?
    Ganz liebe Grüße,
    Ruth

    Antworten
    • Hallo liebe Ruth,

      Menschen wie du sind der Grund weshalb ich das alles mache! Du bist so ein toller Mensch und ich glaube an dich! Ich freue mich sehr, dass ich dich mit meiner Geschichte inspirieren konnte.

      Einmal im Monat biete ich ein Einsteigerseminar mit dem Namen Kicktstart Immobilie an. Es findet bei Karlsruhe statt. Komm gerne auf das Seminar und wir bringen in dein Leben neuen Wind und Fülle:)

      Schreib mir gerne eine Mail an info@alexanderlang-mentor.de

      Liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Das könnte dir auch gefallen